Trainingswoche eingeläutet: Auch Wiese wieder dabei

Stand nach dem Tod seines Vaters am Dienstag erstmals wieder auf dem Trainingsplatz: Tim Wiese.
Profis
Dienstag, 06.12.2011 // 14:40 Uhr

Auf Tim Wiese und Co. mussten die Kiebitze am Dienstag aber rund eine Stunde warten. „Wir haben miteinander über das Spiel gesprochen", erklärte Cheftrainer Thomas Schaaf die "Verspätung". Die große Anzahl an Spielern war für ihn hingegen nichts ungewöhnliches: „Das machen wir seit einigen Wochen so. Der eine oder andere ist wieder gesund, sodass wir den Kader zusammenmischen können." Mit der ersten Einheit vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg wurde auch der "Kampf" um den Startelf-Platz von Aaron Hunt eröffnet, der den Grün-Weißen wegen seines Platzverweises nicht zur Verfügung steht. „Wenn einer ausfällt, egal ob durch eine Sperre oder Verletzung, ist es zugleich für einen anderen die Chance diese Situation für sich anzunehmen und zu verwerten. Ich erwarte es von jedem Spieler jeden Tag, dass er das Optimale versucht rauszuholen", so Thomas Schaaf.

Volles Haus am Weser-Stadion: Insgesamt 27 Akteure - 24 Feldspieler sowie drei Torhüter - tummelten sich bei der ersten Trainingseinheit der Woche am Dienstag, 06.12.2011, auf dem Trainingsplatz. Auch wieder mit dabei: Tim Wiese.

Damit anfangen wollen die Werderaner schon am Samstag im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg, wie Kapitän Clemens Fritz unterstrich: „Das wird ein ganz wichtiges Spiel für uns. Wir müssen auf jeden Fall gewinnen, da es unser Ziel ist, auf einem internationalen Platz zu überwintern." Innenverteidiger Andreas Wolf ergänzte passend: „Jetzt ist es wichtig, Konstanz in unser Spiel und in die Ergebnisse zu bringen. Das wird entscheidend sein für unsere Entwicklung."

Am Nachmittag steht um 15 Uhr die zweite Einheit des Tages auf dem Programm. Nicht an der Übungseinheit teilnehmen, werden Mehmet Ekici (Bauchmuskelzerrung), Tim Borowski (Reha) sowie Denni Avdic (ebenfalls Reha, absolvierte vormittags mit Physio Florian Laurerer sein individuelles Programm).