"Gänsehaut-Gefühl pur"

Hatten während des Interviews mit dem WERDER MAGAZIN sichtlich Spaß: Trybull, Hartherz und Füllkrug.
Profis
Freitag, 10.02.2012 // 10:42 Uhr

„Vor einer solche Kulisse zu spielen, darauf habe ich immer hingearbeitet", verriet Trybull nach der Partie. Gegen den SC Freiburg gelang dem linken Mittelfeldspieler vor Wochenfrist sogar der erste Scorer-Punkt in der Bundesliga. Auch Florian Hartherz war über seine Premiere auf der linken Außenverteidiger-Position begeistert: „Es war unglaublich schön, unbeschreiblich, man kann dieses Gefühl kaum in Worte fassen. Vor allem, wenn man auf dem Spielfeld merkt, wie ein Raunen durchs Stadion geht, bekommt man eine Gänsehaut." Für Stürmer Niclas Füllkrug - seit dem 13. Lebensjahr bei den Grün-Weißen - war seine Einwechslung in der 63. Minute gegen Leverkusen „einfach nur geil. Ich war überwältigt und will unbedingt mehr davon."

Beim 1:1-Unentschieden gegen Bayer 04 Leverkusen sorgten gleich drei 18-jährige Youngster beim SV Werder Bremen für großes Aufsehen. Niclas Füllkrug - der an seinem 19. Geburtstag seinen ersten Profi-Vertrag unterschrieb - und Florian Hartherz gaben ihr Profi-Debüt, für Tom Trybull war es der zweite Bundesliga-Einsatz.

Warum auch in der Zukunft mit dem jungen Trio zu rechnen ist („Jetzt haben wir es selbst in der Hand, den Weg erfolgreich weiterzugehen", so Trybull) und sie schon kurz nach dem Spiel gegen Hoffenheim wieder gemeinsam auf dem Platz stehen werden - diesmal aber nicht im Werder-Dress -, verraten die drei sympathischen Akteure im WERDER MAGAZIN.

Das komplette Interview mit Tom Trybull, Florian Hartherz und Niclas Füllkrug erscheint im neuen WERDER MAGAZIN pünktlich zum Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim, am Samstag, 11.02.2012. Die 284. Ausgabe wird 1,50 Euro kosten und natürlich im Weser-Stadion, aber auch in den guten Zeitschriften-Läden der Region, erhältlich sein.