"Bremen ist immer etwas ganz Besonderes"

Claudio Pizarro: "Ich fühle mich sehr wohl in Bremen."
Profis
Donnerstag, 03.05.2012 // 11:53 Uhr

„Ich habe hier viele Freunde und fühle mich sehr wohl. Ich weiß, dass ich später immer nach Bremen zurückkommen werde. Das gilt auch für unsere Kinder, denn auch sie haben hier viele Freunde", erklärt der 34-Jährige sein besonderes Verhältnis zur Hansestadt. „Ich habe hier sechs Jahre gespielt - das verbindet." Zum Interview mit dem WERDER-Magazin schipperte der Peruaner auf der Sielwallfähre über die Weser und plauderte anschließend im Café Sand über seine Anfänge beim SV Werder, sein erstes Spiel, sein schönstes Tor und seine zweite große Leidenschaft: Die Pferde. Außerdem erzählt Piza, mit welchen Kollegen er sich besonders gut versteht und was er über Ailton denkt.

Die Zukunft von Claudio Pizarro ist aktuell ein heiß diskutiertes Thema. Alle grün-weißen Fans hoffen natürlich, dass er auch in der kommenden Saison im Weser-Stadion auf Torejagd gehen wird. Die Stadt Bremen und den Verein hat er auf jeden Fall für immer in sein Herz geschlossen.

Das komplette Interview mit Claudio Pizarro erscheint im neuen WERDER MAGAZIN pünktlich zum letzten Heimspiel gegen den FC Schalke 04, am Samstag, 5.5.2012. Die 290. Ausgabe wird 1,50 Euro kosten und natürlich im Weser-Stadion, aber auch in den guten Zeitschriften-Läden der Region, erhältlich sein.