Vertrag mit Said Husejinovic aufgelöst

Spielte seit der Saison 2008/09 bei Werder, konnte sich aber nie durchsetzen.
Profis
Donnerstag, 28.07.2011 // 14:27 Uhr

Husejinovic wechselte im Sommer 2008 vom FK Sloboda Tuzla aus Bosnien-Herzegowina an die Weser. In der Rückrunde der Saison 2008/2009 war der 23-Jährige zudem an den damaligen Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen. Ingesamt brachte es Husejinovic auf zehn Einsätze und 232 Spielminuten in der 1. Bundesliga, von denen er neun Mal ein- und einmal ausgewechselt wurde.

Der ursprünglich bis zum Sommer 2012 laufende Vertrag zwischen Said Husejinovic und Werder Bremen wurde vorzeitig aufgelöst. Das bestätigte Klaus Allofs am Donnerstagmittag: „Nachdem sich die Gespräche über einen Wechsel nach Griechenland zerschlagen hatten, sind wir zu der Überzeugung gekommen, dass das die beste Lösung ist. Said konnte sich leider bei uns nicht durchsetzen und hätte bei der Konkurrenzsituation auch zukünftig keine große Rolle in unserem Kader gespielt", so der Werder-Geschäftsführer.