Boenisch: Vom Trainingsplatz in den Flieger

Konnte am Sonntagvormittag wieder in gewohnter Form mit den verbliebenen Teamkollegen trainieren: Sebastian Boenisch.
Profis
Sonntag, 26.02.2012 // 14:15 Uhr

Nach einem kurzen Auslaufen begab sich auch ein weiterer Nationalspieler in grün-weißen Diensten auf den Weg Richtung Bremer Airport: Francois Affolter. Der Innenverteidiger tritt mit der Schweiz am Mittwoch (20.30 Uhr) in Bern auf Argentinien.

Als Sebastian Boenisch am Sonntagvormittag den Trainingsplatz verließ, musste er sich beeilen. Am frühen Nachmittag startete sein Flieger nach Warschau, wo der Außenverteidiger mit der polnischen Nationalmannschaft am kommenden Mittwoch, 29.02.2012, zum Testspiel gegen Portugal (Anpfiff: 20.45 Uhr) antritt. „Das Training war kein Problem, ich konnte wieder alles mitmachen. Ich muss jetzt noch ein paar Sachen packen, dann geht's zum Flughafen", äußerte sich Boenisch nach seiner Wiedergenesung. Der 25-Jährige hatte sich im Abschlusstraining vor dem HSV-Spiel einen Bänderriss im rechten Sprunggelenk zugezogen, musste seitdem pausieren.

Gar nicht mehr auf dem Trainingsgelände am Weser-Stadion gesichtet wurden hingegen Claudio Pizarro, Aleksandar Ignjovski, Marko Arnautovic, Zlatko Junuzovic, Sokratis, Mehmet Ekici sowie Tim Wiese, die allesamt am Mittwoch für ihre Nationalmannschaften im Einsatz sein werden.

Dabei muss „Piza" diesmal nicht ganz so weit reisen wie sonst: Werders Goalgetter spielt am Mittwochnachmittag (15 Uhr) in der tunesischen Hafenstadt Radès mit Peru gegen die Gastgeber. Zum ersten Mal in der A-Nationalmannschaft zum Einsatz kommen könnte indes „Iggy", der mit Serbien auf Zypern trifft (in Nikosia, 20.30 Uhr). Für das Duo Junuzovic und Arnautovic geht es mit der österreichischen Nationalmannschaft gegen die finnische Auswahl. Die beiden Offensivspieler könnten ab 20.30 Uhr in Klagenfurt auf den Ex-Bremer Petri Pasanen treffen. In Heraklion bekommt es Bremens griechischer Nationalverteidiger Sokratis um 19.45 Uhr mit Belgien zu tun, während Mehmet Ekici um 20.30 Uhr ebenso vor heimischer Kulisse (in Bursa) im Testspiel gegen die Slowakei antreten darf. Einzig Tim Wiese musste am Sonntag nicht in den Flieger steigen. Der Werder-Keeper hat mit Deutschland ein „Heimspiel" in Bremen gegen Frankreich.

Im ersten Länderspiel des Jahres werden Florian Hartherz, Niclas Füllkrug und Tom Trybull nicht mit der U 19-Nationalmannschaft in Kostrena auf Gastgeber Kroatien treffen. „Niclas und Flo haben in den letzten Monaten viele Unterrichtseinheiten und Klausuren in der Schule verpasst. Diese gilt es jetzt erst mal nachzuholen. Tom fehlt wegen Problemen an der Wadenmuskulatur", erklärte Cheftrainer Thomas Schaaf am Sonntagvormittag.

Zum Abschluss der Internationalen Spielrunde der deutsche U 20-Mannschaft spielt Lennart Thy am Mittwoch in Foggia gegen Italien (ab 15 Uhr). Werders zweiter U 20-Nationalspieler, Florian Trinks, steht auf Abruf. Dem Team von DFB-Trainer Frank Wormuth ist der Turniersieg dabei nicht mehr zu nehmen.

Am kommenden Donnerstag werden Werders Nationalspieler dann wieder an der Weser zurückerwartet.