"Boro" im Teamtraining: "Habe alles gut überstanden"

Im Abschlusstraining stieß Werders Tim Borowski nach fast vierwöchiger Verletzungspause wieder zur Mannschaft dazu.
Profis
Freitag, 26.08.2011 // 16:10 Uhr

Fast einen Monat hatten ihn seine Mitspieler nicht mehr auf dem Trainingsplatz zu Gesicht bekommen. Tim Borowski konnte aufgrund einer Knöchelverletzung, die er sich während des DFB-Pokalspiels in Heidenheim zugezogen hatte, nicht mitwirken. Zuletzt tastete sich „Boro" mit individuellen Einheiten mehr und mehr heran, bis es in der Abschlusseinheit vor der Bundesliga-Auswärtspartie bei 1899 Hoffenheim schließlich so weit war: Tim Borowski ist zurück.

„Ich habe alles gut überstanden. Jetzt werde ich mich Schritt für Schritt in den Kader zurückkämpfen", so der knappe Kommentar von Werders Nummer sechs nach dem 60-minütigem Training.

Weniger gut ist dagegen die Situation bei Werders Innenverteidiger Leon Balogun. „Ein großer Teil meines Innenbandes ist gerissen. Das bedeutet für mich mindestens vier Wochen Pause, wenn nicht sogar noch länger. Ich hatte mich gerade erst von den Folgen meines Muskelfaserrisses erholt und wieder eine Woche mit der Mannschaft trainiert. Momentan bin ich einfach nur niedergeschlagen", zeigte sich der 23-Jährige enttäuscht über seine neuerliche Ausfallzeit.

Ohne Borowski und Balogun, dafür aber mit Marko Arnautovic nahmen die Werder-Profis am Nachmittag den Flieger gen Süden Deutschlands. „Wir sind gut in Form und steigern uns von Spiel zu Spiel. Ich hoffe, unseren Weg mit drei Punkten in Hoffenheim fortzusetzen. Jedoch wissen wir, dass es schwer ist, dort zu spielen. Das hatte zuletzt auch Dortmund zu spüren bekommen. Es hat mich gefreut, dass ich dem Team mit meinem Treffer gegen Freiburg helfen konnte. Wenn wir hinten gut stehen und vorne die Tore machen, bin ich zuversichtlich", so Werders Österreicher.

Folgende 18 Spieler hat Thomas Schaaf für Werders Bundesliga-Auswärtsauftritt bei der TSG 1899 Hoffenheim in den Kader berufen: Wiese, Mielitz, Fritz, Schmitz, Wolf, Sokratis, Mertesacker, Prödl, Wesley, Bargfrede, Ignjovski, Hunt, Marin, Ekici, Arnautovic, Rosenberg, Thy, Pizarro.

 

Weitere News