Naldo zurück in Bremen: "Kalt, aber glücklich wieder in Bremen zu sein"

Naldo hat nach seiner Operation in Brasilien das Reha-Programm bei den Physiotherapeuten der Werderaner aufgenommen.
Profis
Dienstag, 08.02.2011 // 13:02 Uhr

Während die Werder-Profis am Dienstag ihre Vormittagseinheit absolvierten, schlenderte ein anderer still und heimlich in Richtung Mannschaftskabine. Naldo ist zurück in Bremen ...

Während die Werder-Profis am Dienstag ihre Vormittagseinheit absolvierten, schlenderte ein anderer still und heimlich in Richtung Mannschaftskabine. Naldo ist zurück in Bremen. Der Brasilianer ist seit Sonntag wieder in der Hansestadt und hatte positive Nachrichten im Gepäck. "Ich freue mich, wieder hier zu sein. Auch wenn es natürlich etwas kälter ist als in Brasilien. Mir geht es sehr gut. Die OP ist gut verlaufen. Darüber bin nicht nur ich, sondern auch der Verein froh", strahlte der Innenverteidiger.

An der Weser wird Naldo nun sein bereits in Brasilien begonnenes Reha-Training fortsetzen. "Seit meiner Verletzung hat sich natürlich viel Muskelmasse an meinem verletzten Bein zurückgebildet. Die muss ich jetzt durch ein Aufbauprogramm wieder zulegen", so der Defensivmann, der auf seinem Weg in den Kraftraum nicht lange unerkannt blieb und gleich den ein oder anderen Autogrammwunsch einiger Bauarbeiter am Weser-Stadion gut gelaunt erfüllte.

Als er auf den neonfarbigen Jacken der Autogrammjäger fließig unterschrieb, war seine erste Begegnung mit seinem neuen brasilianischen Werder-Kollegen Samuel erst wenige Stunden her. "Wir kannten uns vorher noch nicht, haben uns heute aber schon eine ganze Zeit lang unterhalten. Er ist ein sehr netter Typ und ein guter Fußballer. Hoffentlich können wir uns dann bald auch gemeinsam auf dem Platz miteinander verstehen", freute sich Naldo über das Treffen mit seinem Landsmann und verschwand in der Kabine zur ersten Reha-Schicht in Bremen.

"Boro" und Vander wieder dabei, Pasanen nicht

Währenddessen trainierten die Kollegen noch draußen auf dem Platz. Mit dabei war auch Mittelfeldakteur Tim Borowski, der seine Grippe aus der Vorwoche überstanden hat. Auch Christian Vander machte wieder voll mit beim Teamtraining. Dafür liegt nun ein anderer Werder-Profi flach. Petri Pasanen musste am Dienstag wegen eines Infekts passen und war am Vormittag nicht mit dabei. Auch bei der Einheit am Nachmittag um 15 Uhr wird der Finne noch nicht wieder gesund sein.