Mit Pauken, Pizarro und Prödl auf Punktejagd

Mit Tim Wiese als Nummer eins geht es am Sonntag für die Werder-Profis gegen Bayer 04 Leverkusen
Profis
Samstag, 26.02.2011 // 17:08 Uhr

Nicht nur beim alljährlichen Bremer Samba-Karneval auf den Straßen zwischen Steintor und Markplatz wurde am Samstag fleißig getrommelt. Auch einige hundert Meter weiter bei der Abschlusseinheit der Werder-Profis vor dem ...

Nicht nur beim alljährlichen Bremer Samba-Karneval auf den Straßen zwischen Steintor und Marktplatz wurde am Samstag fleißig getrommelt. Auch einige hundert Meter weiter bei der Abschlusseinheit der Werder-Profis vor dem Heimspiel am Sonntag gegen Bayer 04 Leverkusen wurden die Trommelstöcke kräftig geschwungen. Rund 50 Ultras hatten sich unter die insgesamt 250 Trainingskiebitze gemischt und feuerten ihr Team bei der abschließenden Einheit in der Pauliner Marsch mit Gesängen und Sprechchören an. Neben den Sängern und ihren Pauken waren auch Claudio Pizarro (nach auskurierter Zerrung) und Sebastian Prödl (mit überstandenen Wadenproblemen) wieder mit von der Partie. Beide meldeten sich fit für das Leverkusen-Spiel.

Trotz des Hauchs von Samba-Karneval-Atmosphäre am Rande der Übungswiese war allerdings keiner der drei Bremer Brasilianer am Samstag beim Training dabei. Neben Naldo (Reha nach Knie-OP) fallen gegen die Werkself auch Wesley (Aufbautraining nach Muskelverletzung) und Samuel (muskuläre Probleme) aus. Felix Kroos befindet sich nach einer Zerrung aus der Vorwoche auch noch im Aufbautraining.

Besser steht es indes um den Schweden Denni Avdic. Der Angreifer kehrte am Samstag pünktlich zum Abschlusstraining nach auskurierter Reizung im Hüftgelenk zurück und steht Cheftrainer Thomas Schaaf somit am 24. Spieltag zur Verfügung.

Resttickets am Sonntag erhältlich

Nach abgesessener Rotsperre kehrt dann auch Torhüter Tim Wiese zurück in den Werder-Kasten. Nach seiner fünften gelben Karte aus der Partie beim Hamburger SV muss Kapitän Torsten Frings allerdings gegen die Elf von Bayer-Trainer Jupp Heynckes aussetzen. "Torsten wird uns mit seinem Einsatzwillen, seiner Kampfkraft und seinem Zweikampfverhalten fehlen", sagte Thomas Schaaf, um danach aber auch klarzustellen: "Wir haben noch einige gute Spieler, die auf seiner Position eingesetzt werden können."

Im Stadion wird Torsten Frings natürlich dennoch dabei sein und seinem Team die Daumen drücken. Und auch kurzentschlossene Werder-Fans haben am Sonntag noch die Möglichkeit, auf der Tribüne Platz zu nehmen. Ab 14 Uhr sind vor dem Weser-Stadion die Kartenhäuschen geöffnet, in denen Restkarten in verschiedenen Sitzplatzkategorien für Preise zwischen 19 und 45 Euro angeboten werden.

Diese 18 Spieler wurden von Cheftrainer Thomas Schaaf für den Kader nominiert: Wiese, Mielitz - Schmidt, Mertesacker, Prödl, Silvestre, Pasanen, Balogun, Bargfrede, Fritz, Borowski, Trinks, Marin, Hunt, Arnautovic, Wagner, Pizarro, Avdic.