Noch ungeschlagen: Perl kommt ins Weser-Stadion

Die bisherige Werder-Bilanz unter Schiedsrichter Günter Perl ist positiv. Am Wochenende pfeift der Referee seine insgesamt 15. Partie in dieser Saison.
Profis
Donnerstag, 31.03.2011 // 10:20 Uhr

Die Bilanz hört sich doch gut an. Sieben Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage. Der für Samstag, 02.04.2011, für die Partie Werder gegen Stuttgart vom DFB angesetzte Schiedsrichter Günter Perl, hat den Grün ...

Die Bilanz hört sich doch gut an. Sieben Siege, zwei Unentschieden und nur eine Niederlage. Der für Samstag, 02.04.2011, für die Partie Werder gegen Stuttgart vom DFB angesetzte Schiedsrichter Günter Perl, hat den Grün-Weißen in der Vergangenheit oftmals Glück gebracht.

Verlassen können sich die Werderaner auf diese insgesamt positive Schiedsrichter-Bilanz aber nicht. So setzte es unter Perl am 1. Spieltag der laufenden Saison eine 1:4-Klatsche bei der TSG Hoffenheim. Ende Oktober letzten Jahres kam es dann zum zweiten und bisher letzten Aufeinandertreffen zwischen dem 41-jährigen Pullacher und dem Team von Cheftrainer Thomas Schaaf. Werder gewann in Mönchengladbach mit 4:1 (0:2).

Günter Perl leitet am Samstag seine insgesamt 89. Partie in der Fußball-Bundesliga. Zu Gast im Weser-Stadion war der gelernte Groß- und Außenhandelskaufmann bereits sieben Mal. Sechs Mal verließ Werder den Platz als Sieger, einmal mussten sich die Grün-Weißen mit einer Punkteteilung zufrieden geben (2:2 gegen Wolfsburg, 28.11.2009). Die Konstellation Werder-Stuttgart-Perl gab es bereits vor etwas mehr als zwei Jahren im Weser-Stadion. Damals siegten die Bremer durch Tore von Diego, Pizarro und zwei Mal Rosenberg am Ende deutlich mit 4:0.

Der Sportgegeisterte Perl gehört seit 1996 der Riege der DFB-Schiedsrichter an und leitete insgesamt auch 101 Zweiligaspiele. Am Samstag wird er von seinen Assistenten Georg Schalk aus Augsburg und Michael Emmer aus Thurmansbang unterstützt. Vierter Offizieller im Weser-Stadion ist Dr. Jochen Drees aus Münster-Sarmsheim.