Der Geburtsort des Fußballs

U 16 in China beim Birthplace-Cup

Die U 16 traf im ersten Spiel auf Foolad Sephahan FC aus dem Iran (Foto: WERDER.DE).
Junioren
Mittwoch, 05.10.2016 // 15:51 Uhr

Von Marcel Kuhnt

Tägliche Pressekonferenzen, zahlreiche Zuschauer bei Trainingseinheiten und Spielen sowie die Erkundung einer anderen Kultur – die Werder U 16 erlebt im Moment eine faszinierende Reise. Seit letztem Samstag ist das Team von Frank Bender in der chinesischen Stadt Zibo zu Gast und nimmt am Birthplace-Cup teil.

Der Name des Turniers ist dabei nicht unbegründet. Laut Überlieferungen wurde der Fußball in der Provinz Shandong, wo sich die Stadt Zibo befindet, erstmals gespielt. Ein geschichtsträchtiges Turnier, das in China ausgespielt wird. Auch deshalb besuchten alle Teams vor Turnierbeginn ein Museum, um die Geschichte der Region näher kennenzulernen.

Doch neben all den Eindrücken, die die Werder U 16 in Fernost sammelt, ist der sportliche Wettbewerb beim Birthplace-Cup eine großartige Möglichkeit sich mit besonderen Gegnern zu duellieren. Spiele gegen die chinesische Nationalmannschaft, dem Foolad Sephahan FC aus dem Iran sowie Atletico Madrid machen das Turnier sehr attraktiv. „Es ist ein Wahnsinn, was hier alles organisiert wird. Wir haben jeden Tag ein volles Programm“, sagt Daniel Prause, Co-Trainer der Werder U 16.

Umso erfreulicher ist es, dass die U 16 der Grün-Weißen erfolgreich ins Turnier gestartet ist. Im ersten Spiel gegen Foolad Sephahan FC gewann das Team von Frank Bender mit 4:0. Zwei Treffer von Mert Ates sowie Tore von Corvin Schröder und Malik Memisevic brachten den Erfolg.

Auch im zweiten Gruppenspiel sah es erst nach einem Werder-Sieg aus. Corvin Schröder brachte den SVW gegen die chinesische Nationalelf in Front. Doch Augenblicke vor Schluss fiel der 1:1-Ausgleich. Nun heißt es am Freitag gegen Atletico Madrid das Turnier mit einem Sieg abschließen.

 

Neue News

Intensives Wochenende

11.12.2018 // Junioren

Erfolgreicher Jahresabschluss

10.12.2018 // Junioren

Ein positiver Abschluss

06.12.2018 // Junioren

Siegreich in den Advent

03.12.2018 // Junioren

Im Endspurt punkten

29.11.2018 // Junioren