U 17 verliert, U 21 remis, Platz 7 und Testspielsieg

U 17-Coach Marco Grote musste am Samstag mit seinem Team eine Niederlage einstecken.
Junioren
Montag, 01.09.2014 // 14:24 Uhr

+++ Werders U 17-Talente mussten am Samstag die erste Saisonniederlage in der Junioren-Bundesliga einstecken. Die Grün-Weißen unterlagen im heimischen Stadion „Platz 12" dem FC St. Pauli mit 3:4 (0:1). Die Tore für das Team von Coach Marco Grote, das auf den 6. Platz zurückfiel, erzielten Niklas Schmidt, Toni Fahrner und Jakob Lewald.

Viel Zeit über die Niederlage gegen FC St. Pauli (3:4) nachzudenken, bleibt Werders U 17 nicht. Denn das Team von Coach Marco Grote ist am kommenden Mittwoch, 03.09.2014, erneut in der Junioren-Bundesliga im Einsatz. Die Grün-Weißen müssen dann um 18 Uhr beim Tabellenfünften VfL Wolfsburg antreten. 

Werder Bremen: Oetjen - Stöhr (41. Horn), Filipovic (70. Jördens), Vollert, Ercan (41. Mazreku), Eggestein, Cyriacks, Achour, Baxmann (52. Fahrner), Lewald, Schmidt

Tore: 0:1 Knutzen (28.), 0:2 Knutzen (47. FE), 1:2 Schmidt (52. FE), 1:3 Wilms (55.), 2:3 Fahrner (66.), 2:4 Otte (77.), 3:4 Lewald (80.+2)

 


+++ Werders U 21-Talente sind am vergangenen Wochenende in der Bremen-Liga nicht über ein torloses Unentschieden hinausgekommen. Vom Leher TS trennten sich die Grün-Weißen trotz zahlreicher guter Möglichkeiten mit einem 0:0 und belegen derzeit den 10. Platz in der Tabelle. "Wir haben heute zwei Punkte unnötig liegengelassen. Trotzdem haben wir gute Ansätze gesehen. Die Mannschaft ist auf einem guten Weg", so Trainer Andreas Ernst.

Werder Bremen: Jo - Mehring, Salihi, Meyer, M. Oh (62. Akin), Sahin (70. Schmidt), Njie, Lee, Werner, Momo (46. Rochd), S. Oh


+++ Werders U 16-Talente dürfen sich über einen Testspielsieg freuen. Die Grün-Weißen setzten sich am Freitagabend mit 5:3 gegen den Nachwuchs von Hannover 96 durch. Thilo Töpken (4) und Pelle Hoppe trafen für die Grün-Weißen.


+++ Werders U 15-Talente sind mit einem 7. Platz vom internationalen Turnier aus Lohne an die Weser zurückgekehrt. Das Team von Coach Florian Kohfeldt startete gut in das Turnier und gewann zum Auftakt erst gegen Hertha BSC und anschließend auch gegen Ausrichter Blau-Weiß Lohne. Anschließend unterlagen die Bremer jedoch dem VfL Bochum sowie RB Leipzig und kamen gegen BK Esbjerg Dänemark nicht über ein 0:0 hinaus. Somit spielte man um die Plätze 7 und 8 und sicherte sich im Elfmeterschießen (5:4) gegen HJK Helsinki aus Finnland den 7. Rang. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 gestanden.