U 10 mit Punktspiel- und Turniererfolg

Werders U 10-Talente holten den "Silver-Cup"
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Am vergangenen Wochenende war Werders U 10 gleich doppelt im Einsatz...

Am vergangenen Wochenende war Werders U 10 gleich doppelt im Einsatz. Erst empfingen die Kicker von der Weser am Samstag den TuS Schwachhausen zum Punktspiel, dann reisten sie am Sonntag zum ersten Bundesligaturnier der Saison nach Kirchrode bei Hannover.

In einer sehr einseitigen Begegnung am Samstag machten die jungen Werderaner früh klar, dass es nur einen Sieger geben konnte. Nach knapp zehn Minuten führte Werders U 10 durch ein sehr gutes Kombinationsspiel bereits mit 4:0, worauf hin sie die Führung bis zur Pause sogar auf 8:0 erhöhten. Nach dem Seitenwechsel mussten die Hausherren zwar mit einem sehr unkonventionellen Spielsystem des Gegners klarkommen, doch dies gelang ihnen wirklich gut, so dass die Grün-Weißen bis zum Schlusspfiff das Ergebnis auf 12:0 in die Höhe schrauben konnten.

Am Sonntag hatten es die Bremer Nachwuchskicker beim Turnier in Kirchrode mit den Leistungszentren einiger Bundesligisten zu tun. Im Modus „Jeder-Gegen-Jeden" bei einer 18-minütigen Spielzeit trafen die Grün-Weißen zuerst auf den FC St. Pauli. Nach dem einzigen Rückstand an diesem Tag nahmen die Werderaner das Heft in die Hand und drehten die Partie zu ihren Gunsten (4:2).

Im weiteren Turnierverlauf zeigten die Bremer eine starke Leistung, so dass Hannover 96 mit 1:0, Gastgeber Kirchrode mit 3:0, der 1. FC Magdeburg mit 5:0 und der VfL Wolfsburg mit 2:1 geschlagen wurde. Auch in den beiden letzten Partien gegen RB Leipzig (2:1) und Viktoria Berlin (4:0) setzten Werders U 10-Talente durch ständiges Pressing den Gegner immer wieder unter Druck, eroberten schnell den Ball und konnten so auch diese Spiele gewinnen. Ohne Punktverlust und mit einem Torverhältnis von 21:4 feierte die Mannschaft anschließend den Turniererfolg.

„Die Jungs haben ein sehr gutes Turnier gespielt. In der Defensive standen wir sehr sicher und haben nur wenig zugelassen und offensiv haben die Jungs den Ball wunderbar laufen gelassen und waren stets gefährlich vor dem Tor. Diesen Turniersieg haben sie sich echt verdient", so das Trainerteam sichtlich zufrieden mit der Leistung der Mannschaft.