Rückblick: U 19 und U 17 mit Remis

Janek Niklas Bugen durfte sich mit Werders U 16 über einen gelungenen Start in die zweite Saisonhälfte freuen.
Junioren
Sonntag, 23.02.2014 // 18:54 Uhr

+++ Werders U 19-Talente bleiben im Fußballjahr 2014 weiterhin ungeschlagen. Die Grün-Weißen kehrten am Sonntag mit einem 2:2-Unentschieden aus Lübeck zurück: Ganz zufrieden war Coach Mirko Votava jedoch nicht: „Gerade in den ersten zwanzig Minuten haben wir uns den Schneid abkaufen lassen. Unsere jungen Mannschaft war in der einen oder anderen Situation etwas zu naiv", so der Bremer Trainer. Marvin Thiel per Elfmeter (15.) und Tom-Eric Kunz (65.) hatten den VfB Lübeck zwei Mal in Führung geschossen, für die Bremer, die die letzten Minuten in Unterzahl agieren mussten (Gelb-Rote Karte für Raho), glich Timo Dressler jedoch zwei Mal aus (51./79.). Werder belegt weiterhin den 3. Platz, der Abstand zu Tabellenführer Wolfsburg beträgt sieben Punkte.

VfB Lübeck: Magel - Thees, Radina, Reichenberg, Thiel - Kunz, Worreschck, Guersoy (79. Sezer), Rüdiger - Telli (46. Dagli), Parduhn (71. Glosch)

Werder Bremen: Weinkauf - Bockhorn, Dressler, von Holt, Lercher - Gutmann, Eggersglüß, Yigit (61. Sahin) - Raho, Schnirpa - Güthermann

Tore: 1:0 Thiel (15.), 1:1 Dressler (51.), 2:1 Kunz (65.), 2:2 Dressler (79.)

+++ Mehr als ein 2:2-Unentschieden sprang auch für Werders U 17 beim FC Energie Cottbus nicht heraus. Durch einen schmeichelhaften Strafstoß gingen die Lausitzer gegen die personell arg gebeutelten Bremer Mitte der ersten Halbzeit in Führung (22.). Doch Ole Käuper gelang postwendend per Freistoß der verdiente Ausgleich (24.). Im zweiten Durchgang war es Lukas Müller, der den Ball mit einem Fernschuss in den Winkel setzte und die Gastgeber erneut in Front schoss (63.). Maurice Hehne traf kurz vor dem Ende jedoch noch zum 2:2 (75.). „Wir haben das eigentlich gegen die sehr robust agierenden Cottbusser gut gemacht, waren dominant, aber haben zu wenig aus unseren Chancen gemacht. Schön, dass die Jungs zwei Mal nach einem Rückstand zurückgekommen sind. Der Punkt ist das Positive, dass wir mit nach Hause nehmen", so Werder-Trainer Marco Grote nach dem Spiel. Werder belegt nun Rang 3, der Rückstand auf Spitzenreiter RB Leipzig beträgt drei Punkte.

FC Energie Cottbus: Rödig - Czyborra (73. Neukirch), Klaka (42. Wulff), Steuk (41. Bernhardt), Wendt - Marx, Zickert, Jaeckel - Geisler, Lukas Müller (80. Nii Bruce Weber) - Jeschke

Werder Bremen: Pachulski - Cakoli, Nauermann, Hehne, Ordenewitz (67. Hakansson) - Niklas Schmidt, Käuper, Dogan, Hertes - Eggestein, Vollert

Tore: 1:0 Marx (22.), 1:1 Käuper (24.), 2:1 Müller (63.), 2:2 Hehne (75.) 

+++ Werders U 16-Talente sind mit einem Erfolg in das Fußballjahr 2014 gestartet. In der Regionalliga Nord besiegten die Grün-Weißen am Samstag den VfB Lübeck mit 3:2 und bleiben somit Spitzenreiter HSV II und dem Zweiten VfL Wolfsburg II dicht auf den Fersen. Rodi Celic (34.) sowie Anton Stach (46./76.) trafen für Bremen.

Werder Bremen: Oetjen - Buggeln, Cengel, Stöhr (41. Cyriacks), Ihnken (52. Hahn), Jördens, Horn, Ercan (77. Wendorff), Mazreku, Stach, Celic (64. Fahrner)

Tore: 0:1 Büyükdemir (25.), 1:1 Celic (34.), 2:1 Stach (46.), 2:2 Büyükdemir (70.), 3:2 Stach (76. FE)

+++ Auch Werders U 21-Talente waren am vergangenen Wochenende im Einsatz. Auf dem Kunstrasen am Weser-Stadion besiegte die Mannschaft von Coach Andreas Ernst den Tabellenfünfzehnten der Bremen-Liga, 1. FC Burg, deutlich mit 9:1. Die Grün-Weißen waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft und gingen schon mit der ersten Torchance durch Simo Cakir (3.) früh in Führung. Nur eine Minute später erhöhte Tiago Sprenger (4.) nach einem schönen Heber über den gegnerischen Torhüter auf 2:0. Die Werderaner setzten die Gäste immer wieder unter Druck und nutzen die gegnerischen Fehler um weitere Tore zu erzielen. Für Werder trafen Orhan Yildirim (3x), Simon Cakir (2x), Tiago Sprenger (2x), Lee und Mandlhate.

Werder Bremen: Gies, Kenneweg, Werner (66. Momo), Krajina, Mandlhate, Dudda, Pakkan (62. Paul), Yildirim, Sprenger, Cakir (70. Koch), Lee

Tore: 1:0 Cakir (3.), 2:0 Sprenger (4.), 3:0 Yildirim (10.), 4:0 Lee (19.), 4:1 (28.), 5:1 Cakir (32.), 6:1 Yildirim (44.), 7:1 Yildirim (55.), 8:1 Mandlhate (70.), 9:1 Sprenger (78.)