Michael Lercher gewinnt mit U 17 des ÖFB

Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

In Tirol begannen die Österreicher sehr druckvoll und kamen bereits in der 4. Minute zu einer guten Einschussmöglichkeit durch Luca Mayr. Mit der Systemumstellung von Teamchef Hermann Stadler auf ein 4-4-2 kam auch mehr Beweglichkeit ins Spiel. Pellegrini traf bereits in der 8. Minute nach einem Solo zum 1:0. Auch in den darauffolgenden Spielszenen waren die Österreicher die spielbestimmende Mannschaft und so konnte der Keeper der Fähringer einen Weitschuss von Lazaro (13.) aus 30 Metern nur mit Mühe zur Ecke abwehren. Dann flachte das Spiel etwas ab und die Gäste kamen immer wieder auch zu guten Torszenen. Doch Tobias Pellegrini nützte abermals eine Unsicherheit der Abwehr der Färöer Inseln und traf zum wichtigen 2:0-Pausenstand.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit scheiterte Zivotic (46.) mit einer schönen Aktion am Schlussmann der Fähringer. Die Überlegenheit der Gastgeber zeigte sich verstärkt in der Offensive - daraus resultierte eine Traumaktion in Spielminute 49 über die linke Seite, die Mittelfeldspieler Adrian Grbic mit einem herrlichen Schuss ins linke Eck zum 3:0 für Österreich abschloss. In dieser Tonart ging es weiter, und so war es Valentino Lazaro, der der 52. Minute den Spielstand auf 4:0 erhöhte. Es war über weite Strecken ein Spiel auf ein Tor, das rot-weiß-roten Team war klar überlegen - daraus resultierten die Tore zum 5:0 (64.) durch Nikola Zivotic und zum 6:0 abermals durch Adrian Grbic (73.).

Österreich: Schlager; Lercher (72. Haas), Probst, Baumgartner, Gluhakovic; Grbic, Horvath, Lazaro, 
Zivotic (70. Tursch); Pellegrini, Mayr (60. Flatz)

Im zweiten Match der EM-Qualifikation gewann Werders Talent Michael Lercher mit der U 17-Nationalmannschaft Österreichs am Freitagabend 6:0 gegen die Farörer Inseln.

Quelle: ÖFB.AT

Weitere News

Alle zusammen

16.07.2018 // Frauen

Mit Sicherheit richtig gut

16.07.2018 // Profis

Ein Kompliment an die Jugend

16.07.2018 // Kurzpässe

Alles in Echtzeit

16.07.2018 // Trainingslager Zillertal