Werders U 21 siegt auch im nächsten Spitzenspiel

Werder-Trainer Andreas Ernst führte sein Team gegen den Bremer SV zum Sieg.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Auf dem sehr tiefen Rasenplatz am Panzenberg konnten die Zuschauer ein sehr gutes Bremen-Liga Spiel zwischen dem Bremer SV und Werders U 21 anschauen...

Auf dem tiefen Rasenplatz am Panzenberg konnten die Zuschauer ein sehr gutes Bremen-Liga Spiel zwischen dem Bremer SV und Werders U 21 anschauen.  Am Ende konnten sich die Grün-Weißen im Spitzenspiel (Erster gegen Zweiter) souverän mit 2:0 durchsetzen.

In der ersten Halbzeit gingen beide Mannschaften sehr engagierte zu Werke und die größte Möglichkeit hatte der Bremer SV durch Saghey-Bi-Ria, aber er konnte den Ball allein vor dem Tor nicht unterbringen. Werder hatte ihre erste Chance durch Frithjof Rathjen, der nach einer Flanke frei zum Kopfball kam, aber er beföderte das Leder in die Arme von BSV-Keeper Michael Mittmann (35.). Mit einem leistungsgerechten 0:0 ging es dementsprechend in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit übernahm Werder das Spielgeschehen. Beim Bremer SV war ein deutlicher Kräfteverschleiß zu bemerken. Verletzungsbedingt musste in der 55. Minute Frithjof Rathjen den Platz verlassen. Werders Nummer 8 hatte sich nach einem Kopfballduell mit Michel Haskamp eine Platzwunde am Hinterkopf zugezogen. Fünf Minuten später zahlte sich das Übergewicht der zweiten Halbzeit aus und Yannik Jaeschke traf aus 16 Metern zum 1:0 in das Tor vom Bremer SV (60.). Kurz darauf prüfte Jaeschke dann nochmal das Aluminium (71.). Ein paar Angriffe danach wurde Jaeschke dann vom BSV-Torhüter Michael Mittmann vor seinem 16er gelegt. Den fälligen Freistoß verwandelte Mirkan Pakkan aus knapp 18 Metern zum 2:0. In der letzten Viertelstunde ließ Werder dann nichts mehr anbrennen und kam am Ende zu einem verdienten Sieg.

Ein Sonderlob vom Werder-Trainer Andreas Ernst bekam Leon Henze, der im Mittelfeld das Spiel aus Sicht des Werder-Coach „überragend dirigiert hat und dem Spiel seinen Stempel aufdrückte" und er fügte hinzu: "Aber am Ende war es das gesamte Team, das mit einer hervorragenden Leistung im Spitzenspiel gezeigt hat, warum man ganz oben in der Tabelle der Bremen-Liga steht."

Werder Bremen: Bernd Düker, Jeffrey Obst, Oliver Hüsing, Torben Rehfeldt, Vico Mandlhate, Leon Henze, Mirkan Pakkan, Frithjof Rathjen (55. Darko Krajina), Lukas Reineke, Frederic Sarpong (89. Jonas Siegert), Yannik Jaeschke (89. Andreas Mehring)

Tore: 1:0 Yannik Jaeschke(60.), 2:0 Mirkan Pakkan (75.)

Zuschauer: 250