U 21 gewinnt 5:0 gegen den 1. FC Burg

Niklas Hörber (hier im Spiel gegen Türkspor) traf gegen Burg zum 3:0.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Die Mannschaft von Trainer Andreas Ernst war wie erwartet das dominierende Team, die Gastgeber, die sich im Abstiegskampf befinden konzentrierten sich erst einmal auf die eigene Defensive. Bereits nach zehn Minuten eröffnete sich Werder die Möglichkeit. Simon Cakir setzte einen Ball an den Pfosten (10.). Kurz darauf machte er es aber besser und brachte Werder in Führung (15.). In der Folgezeit hatte U 23-Leihgabe Marcus Mlynikowski die Chance auf den zweiten Treffer, er hob den Ball jedoch über das Tor (20.). Bis zur Pause verflachte die Partie zunehmend.

Werders U 21 bleibt in der Bremen-Liga in der Erfolgsspur. Die Grün-Weißen setzten sich am vergangenen Wochenende mit 5:0 gegen den 1. FC Burg durch und holten somit den sechsten Sieg in Folge.

Nach einer etwas intensiveren Halbzeitansprache ging Werder dann wieder engagierter in die zweiten 45 Minuten und schraubten das Ergebnis in die Höhe. Mantas Mazeikis (56.), Niklas Hörber nach einem Solo (59.), erneut Mantas Mazeikis (62.) und Marcus Mlynikowski (70.) sorgten mit ihren Treffern für den 5:0-Endstand.

„Es war kein hochklassiges Spiel von uns, aber am Ende war der Sieg auch in der Höhe verdient", so das Fazit von Trainer Andreas Ernst.

Werder Bremen: Tobias Duffner, Aljoscha Hyde, Frithjof Rathjen, Florian Stütz (38. John Werner), Marcus Mlynikowski, Mirkan Pakkan, Frederic Sarpong (62. Ben Westendorf), Simon Cakir (70. Firas Tayari), Onur Devrim, Mantas Mazeikis, Niklas Hörber

Tore: 0:1 Cakir (15.), 0:2 Mazeikis (56.), 0:3 Hörber (59.), 0:4 Mazeikis (62.), 0:5 Mlynikowski (70.)