Werders U 10 mit erfolgreichem Wochenende

Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Zuerst stand am Samstagvormittag die Bremer Hallenrunde auf dem Programm. Nach einem torlosen Unentschieden und drei souveränen Siegen in Serie belegte der einen Teil des U 10-Teams den zweiten Platz aufgrund des etwas schlechteren Torverhältnisses und zog somit in die Zwischenrunde am 21. Januar ein.

Ein erfolgreiches Turnierwochenende liegt hinter Werders U 20-Talenten. Die Grün-Weißen gingen zum einen in der Bremer Hallenrunde und zum anderen beim gut besetzten Hönne-Cup in Menden (Sauerland) an den Start.

Ab dem Nachmittag war dann die andere Hälfte zu Gast in Menden. Die Grün-Weißen trafen in der Gruppenphase auf den BSV Menden, SF Oestrich-Iserlohn, Eintracht Frankfurt und den VfL Bochum. Die Bremer setzten sich am ersten Turniertag mit vier Siegen aus vier Spielen an die Tabellenspitze und qualifizierten sich somit für die Zwischenrunde am Sonntag. Dort ging es wohl in der schwersten Gruppe gegen den Nachwuchs von Bayer 04 Leverkusen, Schalke sowie gegen das französische Team des US Lestrem. Nach zwei weiteren Siegen gegen Leverkusen (1:0) und die Franzosen (5:0) war man bereits vorzeitig für das Viertelfinale qualifiziert, doch trotz frühzeitiger Qualifikation wollte man alle Gruppenspiele gewinnen. Die Werderaner lieferten gegen S04 eine beeindruckende Vorstellung und gewannen verdient mit 4:0.

Im Achtelfinale ging es wieder gegen die Eintracht aus Frankfurt. Nach einem spannenden Neunmeterschießen setzten sich die U 10-Talente durch und trafen nun im Halbfinale auf Borussia Mönchengladbach. Hier mussten die Werder-Kicker kurz vor Spielende einen Gegentreffer hinnehmen und verloren somit ihre erste Partie. Im anschließenden Spiel um Platz 3 war dann die Luft raus, so dass man sich am Ende noch dem VfB Stuttgart geschlagen geben musste, trotzdem aber auf eine gute Leistung und einen verdienten vierten Platz (von 20) zurückblickt. Zudem stellte der Werder-Nachwuchs mit Nick Woltemade den besten Spieler des Turniers.