Fröde und Hißner gewinnen mit deutscher U 17

Marcel Hilßner kam gegen die Niederlande in der zweiten Halbzeit zum Einsatz.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Ein Sieg im Klassiker zum Auftakt des das Vier-Nationen-Turniers der U17-Junioren in Hessen: Die deutsche U 17-Nationalmannschaft mit den beiden Bremern Lukas Fröde und Marcel Hilßner kam in Baunatal zu einem 2:0 (1:0) gegen die Auswahl der Niederlande.

Said Benkarit setzte sich in der 30. Minute durch und erzielte den ersten Treffer für den Gastgeber. Noch in Halbzeit eins wechselte Böger und brachte Marcel Hilßner für Serge Gnabry. In Halbzeit zwei war der DFB-Trainer darauf bedacht, möglichst vielen Spielern Einsatzzeiten zu geben. In der 58. Minute kamen etwa Kevin Akpoguma für Niklas Süle und Christian Meuersberger für Maximilian Meyer.

In der 69. Minute dann brachte Böger Jimmy Marton für Maximilian Dittgen und Davie Selke für Benkarit. Selke bewies sogleich sein Können und erzielte das Tor zum 2:0 (71.). Im Anschluss bekamen Marvin Schäbe (71. für Schnitzler) und Lukas Fröde (77. für Marc Oliver Kempf) Spielpraxis.

Weitere Gegner der Mannschaft sind am Freitag, 16.09.2011, (ab 18 Uhr) in Kassel Israel sowie am Montag, 19.09.2011, (ab 12 Uhr) erneut in Baunatal Italien. Das Turnier dient als Vorbereitung auf die erste EM-Qualifikationsrunde in Estland, in der vom 8. bis 19. Oktober der Gastgeber, die Slowakei und Albanien die Gegner sein werden.

Deutschland: Schnitzler (75. Schwäbe) - Dudziak, Süle (58. Akpoguma), Sarr, Itter - Goretzka, Kempf (77. Fröde) - Gnabry (41. Hilßner), Meyer (58. Mauersberger), Dittgen (69. Marton) - Benkarit (69. Selke)

Quelle: DFB