BBC Scotland bei Werder zu Gast

BBC Scotland sprach mit Nachwuchs-Cheftrainer Thomas Wolter über die Talentförderung in Deutschland und bei Werder.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Der Anlass dieser Rechercheaufgabe liegt bereits einige Jahre zurück: Im Jahr 1999 hatte Schottland in Bremen gegen Deutschland mit 1:0 gewonnen. Für Schottland eine Sternstunde im Fußball, für Deutschland ein weiterer negativer Höhepunkt in der Zeit zwischen den Jahren 1998 und 2000. Seitdem hat sich jedoch viel verändert. Deutschland zählt mittlerweile wieder zu den stärksten Fußballnationen der Welt, während Schottlands Fußball derzeit ein tiefes Tal zu durchschreiten hat.

Einen etwas eher außergewöhnlichen Besuch durfte Werder Bremen am Mittwoch im Leistungszentrum begrüßen. Ein Kamerateam des Senders BBC Scotland hatte sich angekündigt und bei der Talentschmiede der Grün-Weißen hinter die Kulissen geschaut.

Das Kamerateam von BBC Scotland wollte nun wissen, was sich in den letzten elf Jahren im deutschen Fußball getan hat und kehrte zum Ort des Anstoßes zurück, sprach mit Dr. Uwe Harttgen, Direktor des Leistungszentrums, und Nachwuchs-Cheftrainer Thomas Wolter über die Entwicklung der Talentförderung in Deutschland und speziell bei Werder, die Ausbildungsphilosophie der Grün-Weißen und machte sich ein Bild über die Trainingsmöglichkeiten an der Weser.

Die Recherche der BBC über Talentförderung richtet sich jedoch nicht nur auf Deutschland, sondern auch auf die Nachbarländer. So schaut die BBC in den kommenden Tagen auch noch bei Feyenoord Rotterdam und Ajax Amsterdam vorbei.

Norman Ibenthal