Werders U 15 verpasst den Bremer Landespokal

Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Es war ein Spiel auf hohem Niveau, das beide Teams im ersten Durchgang zeigten. Die Kräfteverhältnisse waren dabei weitgehend ausgeglichen. Gehörte die Anfangsviertelstunde dem FC Oberneuland um Trainer Jens Ahlers, so fanden die Schützlinge von Werder-Coach Torsten Bolder danach etwas besser in die Partie. Die Schlussphase des ersten Durchgangs gehörte dann wieder den Gastgebern. Nennenswerte Chancen erspielten sich beide Teams allerdings nicht. Werder kam zwar einige Male mit Freistößen aus dem Halbfeld vor das Tor von FCO-Keeper Rico Sygo, dieser konnte die Bälle jedoch entweder entschärfen oder sie kamen zu ungenau. Torlos ging es schließlich in die Pause.

Werders U 15-Junioren konnten ihren Titel im Bremer Landespokal nicht verteidigen. Die Grün-Weißen unterlagen am Mittwochabend im Endspiel vor 300 Zuschauern im Sportpark Vinnenweg dem FC Oberneuland mit 0:2 (0:0).

Der zweite Durchgang begann mit einer kalten Dusche für die Werderaner. Einen Fehlpass in der Innenverteidigung konnte sich Oberneulands Baver Kaja erlaufen. Nachdem Kaja Werders Torwart Kevin Kuhfeld umspielt hatte und auch der Rettungsversuch von Wilko Bruns fehlschlug, konnte er den Ball problemlos zum 1:0 einschieben (36.). Werder baute nun mehr Druck auf das Tor des FCO auf und kam so zu einigen Freistößen rund um den Strafraum der Gastgeber. Die Werderaner setzen die Bälle jedoch entweder neben das Tor oder scheiterten an einem starken Rico Sygo im FCO-Gehäuse. Unter dem Druck der Grün-Weißen verloren die Oberneulander mehr und mehr die Ordnung und kamen nur durch eigene Konter zu etwas Entlastung in der Defensive. Als es nur noch eine Frage der Zeit zu sein schien, wann der SVW den Ausgleich erzielt, führte einer dieser Konter drei Minuten vor dem Ende die Entscheidung herbei. Ein von Patrick Goelzner gewonnener Zweikampf brachte den Ball zum eingewechselten Tobias Böttcher, der Anis Souaifi gekonnt freispielte. Dieser stellte schließlich mit einem sehenswerten Treffer in den Winkel den 2:0-Endstand her (67.).

Quelle: BFV