U 17-Eliterunde: Aycicek trifft gegen Türkei

Levent Aycicek erzielte den zweiten Treffer für Deutschland.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Dank Werders Levent Aycicek und Samed Yesil ist die deutsche U 17-Nationalmannschaft mit einem Sieg in die Eliterunde der EM-Qualifikation gestartet. Beim 2:0 (1:0) gegen die Türkei erzielten ausgerechnet die Offensivspieler mit türkischen Wurzeln die Treffer für die Auswahl von DFB-Trainer Steffen Freund. Mit Cimo Röcker war zudem noch ein zweites Bremer Talent am Erfolg beteiligt.

Vor 6300 Zuschauern im traditionsreichen Krefelder Grotenburg-Stadion, darunter Talentspäher von europäischen Topklubs wie dem FC Chelsea oder dem FC Arsenal, erwischte Deutschland einen Start nach Maß. Schon in der 11. Minute brachte der in Krefeld wohnende Yesil das DFB-Team per Kopf in Führung. Für den Angreifer von Bayer Leverkusen war es bereits das achte Tor im neunten Spiel für die U 17.

Angetrieben von Okay Yokuslu kam die Türkei anschließend immer besser in Spiel. Nur dem glänzend aufgelegten Torhüter Odisseas Vlachodimos vom VfB Stuttgart hatte die deutsche Mannschaft ihre 1:0-Halbzeitführung zu verdanken.

Auch in der zweiten Halbzeit kam die deutsche Mannschaft besser aus der Kabine und gleich zu einem Tor: Levent Aycicek erzielte in der 49. Minute das 2:0 für die Gastgeber. Anschließend ließ das DFB-Team nur noch wenige Chancen der Türkei zu und brachte den Sieg sicher über die Zeit.

Im zweiten Spiel am Samstag (ab 15 Uhr) wartet im Arena-Sportpark Düsseldorf die Ukraine, am Dienstag (ab 11 Uhr) trifft die Mannschaft von DFB-Trainer Steffen Freund im Paul-Janes-Stadion Düsseldorf auf die Schweiz. Nur der Erstplatzierte der Vierergruppe fährt zur Europameisterschaft nach Serbien (25. April bis 15. Mai 2011).

Quelle: DFB