DFB U 16: Hilßner trifft doppelt gegen Rumänien

Marcel Hilßner (hier im Werder-Trikot) erzielte gegen Rumänien zwei Tore für die deutsche U 16.
Junioren
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Zwei Tore geschossen und eins vorbereitet: Werders Talent Marcel Hißner darf, wie seine Bremer Vereinskollegen Leon Lingerski und Lukas Fröde, zufrieden auf das erste von zwei Testspielen gegen Rumänien blicken. Vor 2800 Zuschauern kam die deutsche U 16 in Drochtersen zu einem 5:0 (0:0)-Erfolg.

Said Benkarit vergab die erste große Torchance bereits in der 2. Spielminute. Zehn Minuten später verpasste wiederum Benkarit die Führung. Nach einem Freistoß hatte Niklas Süle (16.) per Kopfball die nächste Gelegenheit. Rumänien hatte vor der Halbzeitpause nur eine nennenswerte Chance in der 34. Spielminute.

Doch die Torerfolge stellten sich erst nach der Pause ein. Leon Goretzka (44.) brach den Bann mit einem Flachschuss aus 16 Metern. Der in der 53. Spielminute eingewechselte Marcel Hilßner (58.) setzte sich kurz darauf gegen zwei Gegenspieler durch und markierte das 2:0.

Nach einer Hilßner-Flanke sorgte Benkarit per Kopfballtreffer in der 61. Minute für die Entscheidung. Hilßner (80.) krönte seine Leistung mit seinem zweiten Tor und keine Minute später setzte der ebenfalls eingewechselte Max Meyer (80.) mit einem verwandelten Handelfmeter den Schlusspunkt.

Der zweite Vergleich mit den Rumänen steigt am heutigen Donnerstag ab 14 Uhr in Rotenburg/Wümme.

Deutschland: Schnitzler - Itter, Akpoguma, Süle (79. Sprenger), Lingerski - Steinmann (74. Green), Goretzka (68. Fröde), Palacios-Martinez (62. Synwoldt), Mukhtar (62. Meyer), Dudziak (53. Hilßner) - Benkarit (74. Engelmann)

Tore: 1:0 Goretzka (44.), 2:0 Hilßner (58.), 3:0 Benkarit (61.), 4:0 Hilßner (80.), 5:0 Meyer (80. HE)