Alles startklar für den ANZAG GIRLS CUP

Werders Talente Mirja Budde, Meggie Schröder und Manjou Wilde werden auch beim ANZAG GIRLS CUP vorbeischauen.
Frauen
Dienstag, 19.10.2010 // 14:23 Uhr

In wenigen Tagen ist es soweit: Werder Bremen präsentiert das Mädchenfußball-Event 2010 in Bremen! Gemeinsam mit dem Bremer-Fußball-Verband und der Andreae-Noris Zahn AG (ANZAG), werden die Grün-Weißen am 23. und 24. Oktober in der Soccerworld in Habenhausen den ANZAG GIRLS CUP ausrichten.

 

„Das Teilnehmerfeld ist komplett, der Spielpan steht, es kann also losgehen. Wir freuen uns, dass wir gemeinsam mit dem Bremer Fußball Verband den ANZAG GIRLS CUP nach Bremen holen konnten. Die zahlreichen Bewerbungen haben unterstrichen, dass der Mädchen- und Frauenfußball auch in Bremen boomt“, blickt Birte Brüggemann, Werders Abteilungsleiterin Mädchen- und Frauenfußball, voller Vorfreude auf die beiden Turniertage.

 

Insgesamt werden vierzig Nachwuchsmannschaften an den Start gehen. Los geht es am Samstag. Ab 10.30 Uhr treten dann zwanzig D-Juniorinnen-Teams – darunter auch ein Werder-Team, der Bundesliga-Nachwuchs des 1. FC Lübars und die Bremer U 13-Auswahl - in vier Gruppen an, um sich den Gesamtsieg zu holen. Einen Tag später steigt dann das C-Juniorinnen-Turnier, an dem auch Werders U 15, die Bremer U 15-Landesauswahl und zahlreiche 100%-Partnervereine von Werder teilnehmen werden.

 

Spannende und packende Spiele dürften garantiert sein, denn neben der begehrten Trophäe wartet auf die Gewinner auch ein Mustertraining mit dem Frauen-Bundesligateam von Werder Bremen. Zudem winken als weitere Preise Tickets für die FIFA-Frauenfußball-Weltmeisterschaft 2011 in Deutschland.

 

„Vorbeikommen wird sich lohnen“, ist sich Schirmherr und Werder-Legende Mirko Votava sicher. Der Europameister von 1980 und heutige U 19-Coach von Werder Bremen wird natürlich auch dabei sein und am Sonntag das Turnier der C-Juniorinnen eröffnen. Als weitere Zuschauer haben sich auch Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer, WM-Botschafterin Britta Carlson und das Frauen-Bundesliga-Team von Werder Bremen angekündigt.

 

Der GIRLS CUP ist eine Initiative der Andreae-Noris Zahn AG (ANZAG). Mit den bundesweiten Turnieren fördert der Pharmagroßhändler seit 2008 nachhaltig den Mädchenfußball in Deutschland und tritt so für mehr Bewegung und Gesundheitsbewusstsein bei Jugendlichen ein. „Der ANZAG GIRLS CUP bietet eine Plattform für alle Mädchen, die Spaß am Fußball haben“, so Henry Meinert, Vertriebsleiter der ANZAG-Niederlassung Bremen. „Wenn wir neben den teilnehmenden Vereinsmannschaften auch die Jugendlichen begeistern können, die bisher noch keinen richtigen Zugang zum Sport haben, dann haben wir sehr viel erreicht.“

 

Norman Ibenthal

 

D-Juniorinnen-Turnier:

SV „Werder“ von 1899 e.V., U 13 BFV-Auswahl, SG DHI Harpstedt, VFL Oythe, SF Wüsting-Altmoorhausen, OSC Bremerhaven, Eintracht Aumund I+II, FC Syke 01, VfB Peine, TV Eiche Horn, SG Ihlow/Westerende, ATS Buntentor, 1. FC Lübars, JSG Lenlern/Harste, SG Findorff, FC Union Tornesch, SV Friedrichsfehn, Kreisauswahl Diepholz, SC Borgfeld.

 

C-Juniorinnen-Turnier:

Werder Bremen U 15, BFV U 15-Auswahl, TuS Hasbergen, TSV Achim, SV Hage, SV Lilienthal-Falkenberg, TuS Sulingen, SV Ahlerstedt/Ottendorf, FC Syke 01, FC Huchting, VfB Germania Wiesmoor, TSV Lesum Bremen, TSV Ottersberg, FC Mulsum/Kutenholz, SV Deinste, AGSV Bremen, TV Eiche Horn, BTS Neustadt, OSC Bremerhaven, VFL Oythe.