Frauen gegen Oldesloe: „Ein schweres Spiel!“

Auch gegen den FFC Oldesloe ist von Werders Fußballerinnen wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung gefordert.
Frauen
Donnerstag, 07.10.2010 // 10:49 Uhr

Auf das Duell mit ihren ehemaligen Teamkolleginnen hatte sich Liva Zunker richtig gefreut. Erst im Sommer war die 19-Jährige von Werders kommenden Gegner FFC Oldesloe an die Weser gewechselt. Doch beim ersten Aufeinandertreffen in der neuen Saison am Sonntag, 10.10.2010, um 14 Uhr im Stadion „Platz 12“, wird sie aufgrund einer Verletzung nun leider nicht dabei sein.

 

Für Werders Nummer 23 wäre das Wiedersehen also etwas „Besonderes" gewesen. Schließlich kenne ich noch einen Großteil der Mannschaft und hatte dort eine sehr schöne Zeit.“ Doch nicht nur für Liva Zunker, sondern auch für das gesamte Werder-Team werden Duelle mit dem FFC Oldesloe immer etwas Besonders bleiben. Schließlich war Oldesloe der erste Gegner der Grün-Weißen in der 2. Frauen-Bundesliga. Man begegnete sich damals auf Augenhöhe. Beide Spiele fielen knapp aus, zum Saisonauftakt verlor Werder in Oldesloe mit 0:1 und in Bremen revanchierten sich die Grün-Weißen mit einem 1:0-Erfolg. Wie eng es zwischen den beiden Teams zu ging, spiegelte sich auch in der Tabelle der vorigen Spielzeit wider. Einen Punkt und einen Platz hinter Werder belegte Oldesloe den achten Rang.

 

Ohne Abstiegssorgen sollte sich das Team aus Schleswig Holstein auch durch die aktuelle Saison spielen. Zwar haben neben Liva Zunker noch vier weitere Spielerinnen den Verein verlassen, dafür durfte Trainer Michael Clausen auch sieben Neue im Team begrüßen, darunter auch Cathy Knobloch, Sarah Begnunk und Seda Heinrich von der zweiten Mannschaft des Hamburger SV. „Sie haben sich vor allem in der Offensive verstärkt und haben ein starkes Team. Es wird sicherlich wieder ein schweres Spiel“, blickt Liva Zunker auf die Begegnung. Der FFC kann zudem auf einen guten Unterbau vertrauen. Die zweite Mannschaft schaffte im Sommer in der Relegation gegen Werders Zweite und die Dritte des HSV den Sprung in die Regionalliga Nord.

 

Der Saisonstart fiel beim FFC Oldesloe, der seit 2007 in der 2. Bundesliga zu Hause ist, recht verhalten aus. Niederlagen, Unentschieden und Siege – alles war dabei, so dass man sich im Mittelfeld der Tabelle wiederfindet. Dennoch erwartet Werder-Coach Holger Stemmann ein enges Duell. "Oldesloe hat eine kampfstarke Mannschaft, die uns alles abverlangen wird. Unser Ziel ist es dennoch, die drei Punkte in Bremen zu behalten.“

 

Auch Werders zweite Frauenmannschaft ist am Sonntag im Einsatz. Um 15 Uhr müssen die Grün-Weißen in der Verbandsliga Bremen beim TV Eiche Horn antreten. Werders Nachwuchs ist bereits einen Tag zuvor gefordert. Um 14 Uhr fordert die U 15 am Samstag auf Platz 17 den TSV Grolland.

 

Norman Ibenthal

 

Die Ansetzungen der Werder-Fußballerinnen im Überblick:

 

Samstag, 09.10.2010:

Werder U 15 – TSV Grolland um 14 Uhr auf Platz 17.

 

Sonntag, 10.10.2010:

Werder Bremen – FFC Oldesloe 2000 um 14 Uhr im Stadion „Platz 12“.

TV Eiche Horn – Werder Bremen II um 15 Uhr.