U 17-Juniorinnen mit Rang 3 in Cloppenburg

Manjou Wilde wurde in Cloppenburg zur besten Spielerin des Turniers gewählt.
Frauen
Montag, 02.08.2010 // 20:50 Uhr

Werders U 17-Juniorinnen sind mit einem guten 3. Platz vom stark besetzten GIRLS CUP des BV Cloppenburg zurückgekehrt. Gleich zum Auftakt ging es gegen den Niedersachsenmeister SV Heidekraut Andervenne, der in einem souverän geführten Spiel mit 3:0 geschlagen wurde. Anschließend folgte die einzige Niederlage im gesamten Turnierverlauf für die Grün-Weißen. Dem späteren Turniersieger Piesberger SV musste man sich mit 0:1 geschlagen geben.

 

Bremen erholte sich von dem Rückschlag jedoch schnell. Vom Nachwuchs der TSG Burg Gretesch trennte man sich aufgrund mangelnder Chancenverwertung mit einem torlosen Unentschieden und gegen eine Auswahl aus Cloppenburg siegten die jungen Werderanerinnen überlegen mit 2:0. Zum Abschluss der Gruppenphase folgte der beste Auftritt der Bremerinnen. Der FSV Gütersloh 2009 wurde mit 5:0 vom Feld geschickt. Besonders sehenswert war dabei der Treffer von Mirja Budde, die ein Solo durch die gesamte Gütersloher Defensive hinlegte.

 

Dennoch reichte es am Ende nur für das „kleine“ Finale. Das ließ sich Werder jedoch nicht nehmen und siegte gegen den SV Schlichthorst durch das Tor von Nina Woller mit 1:0.

 

„Wir haben bei diesem Turnier alle Gesichter gezeigt und müssen sicherlich mehr Struktur und Cleverness in das Team bekommen. Aber die Tatsache, dass unsere Torhüterinnen regelrecht beschäftigungslos waren und lediglich der einzige Defensivfehler bestraft wurde, zeigt unser Potential“, war Trainerin Birte Brüggemann mit ihrem Team zufrieden.

 

Eine Werderanerin erhielt noch eine ganz besondere Auszeichnung: Manjou Wild wurde zur besten Spielerin des Turniers gewählt.

 

Werder Bremen: Franzlüning, Ruhe, Depken, Funke, Sachau, Bohling, Schoote, Budde, Hartmann, Lehmann, Lorenz, Woller, Schlüter, Wilde, Liesigk, Sparkuhl, Lüdecke, Kempin