Weibliche U 17 unterliegt im Elfer-Spiel

Beste Bremerin gegen den TSV Lesum-Burgdamm II: Meggie Schröder.
Frauen
Montag, 12.04.2010 // 16:45 Uhr

Werders U 17-Juniorinnen mussten in der Sommerrunde der Bremer Kreisklasse erneut eine Niederlage hinnehmen. Die Grün-Weißen unterlagen den C-Junioren des TSV Lesum-Burgdamm II mit 1:4. Kurios: Vier der fünf Treffer fielen per Elfmeter.

 

Los ging es mit dem Elferschießen bereits nach drei Minuten. Melina Schoote brachte ihren Gegenspieler unsanft zu Fall und der TSV verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zur Führung (3.). Rund eine halbe Stunde konnte auch Ylenia Sachau die TSV-Offensive nur mit Foul im 16er stoppen und so stand es 0:2 aus Bremer Sicht (30.). Auch Gegentreffer Nummer 3 fiel vom Elfmeterpunkt (45.). Zwischendurch hatte Werder verkürzt. Und wie sollte es anders sein: Ebenfalls aus elf Metern (39.).

 

Lediglich der letzte Treffer des Tages resultierte aus dem Spiel heraus. Nach einem Konter traf der TSV zum 4:1-Endstand (58.).

 

„Wir sind mit dem Auftritt nicht ganz zufrieden, da wir mehr aus uns herausholen können. Insgesamt geht der Sieg für den TSV aber in Ordnung. Die kommenden Spiele gegen die Jungs werden nicht einfacher werden, für die Entwicklung der Spielerinnen sind sie aber sehr wichtig“, so das Fazit von Co-Trainerin Nadin Stubbemann.

 

Werder Bremen: Sarah Ruhe, Ylenia Sachau, Melina Schoote, Merle Liebs, Denise Depken (45. Claudia Reller), Vanessa Lorenz (35. Leonie Kempin), Mirja Budde, Saskia Bohling, Manjou Wilde (60. Hanna Saliba), Meggie Schröder, Sara Jobe