Werders Fußballerinnen testen gegen Bad Laer

Lea Notthoff trifft am Samstag auf ihren Heimatverein SV Bad Laer.
Frauen
Freitag, 22.01.2010 // 11:36 Uhr

Werders Fußballerinnen stehen vor ihrem ersten Auftritt unter freiem Himmel im Jahr 2010. Wenige Stunden vor dem Bundesliga-Kracher zwischen Werder und dem FC Bayern München, empfangen die grün-weißen Frauen am Samstag, 23.01.2010, auf dem Kunstrasen (Platz 17) am Weser-Stadion den SV Bad Laer zu einem Testspiel. Der Anpfiff erfolgt um 11.30 Uhr. „Wir werden die Partie nutzen, um einige Dinge auszuprobieren und den Fitnesszustand der Mannschaft zu überprüfen. Daher werden wir auch drei Mal dreißig Minuten spielen“, erklärt Chef-Trainerin Birte Brüggemann.

 

Bereits im August des vergangenen Jahres standen sich beide Teams in einem Testspiel gegenüber. Werder siegte damals gegen den Niedersachsenligisten, den Heimatverein von Werder-Spielerin Lea Notthoff, mit 8:1. Für die Mittelfeldspielerin, die am vergangenen Wochenende ihren 20. Geburtstag feierte, ist es aber nicht nur ein Duell gegen ihren ehemaligen Verein, sondern zugleich auch gegen ihren Vater, der die Frauen des SV Bad Laer trainiert.

 

Unter dem Hallendach sind dagegen Werders Verbandsliga-Fußballerinnen am Samstag gefordert. Das Team von Trainer Thomas Gefken wird versuchen, seinen Titel bei der fünften Auflage des „Möbel Kraft-Cup“ der SG Jesteburg/Bendestorf zu verteidigen. Doch die Konkurrenz ist groß. Neben Werder kämpft auch die zweite Mannschaft des Hamburger SV (2. Bundesliga) sowie Oberliga-Spitzenreiter Eintracht Immenbeck um die begehrte Trophäe. Der FC St. Pauli, Fortuna Celle und Altona 93 sind ab 13 Uhr ebenfalls am Start.

 

Einen Tag später sind auch Werders U 15-Juniorinnen auf dem Hallenboden aktiv. Am Sonntag, 24.01.2010, kämpfen die grün-weißen Talente beim „Budenzauber“ des TSV Okel ab 12 Uhr um die Hallenkrone.

 

Norman Ibenthal