Torjägerin Wallenhorst wechselt aus Gütersloh zu Werder

Maren Wallenhorst, hier noch im Trikot ihre alten Klubs FC Gütersloh 2000, wechselt in diesem Sommer zu Werder Bremen.
Frauen
Sonntag, 28.06.2009 // 19:28 Uhr

Die Zweitliga-Aufsteigerinnen von Werder Bremen erhalten erneut Verstärkung. Zu den Fußballerinnen um Trainerin Birte Brüggemann wird die Angreiferin Maren Wallenhorst vom Zweitliga-Konkurrenten ...

Die Zweitliga-Aufsteigerinnen von Werder Bremen erhalten erneut Verstärkung. Zu den Fußballerinnen um Trainerin Birte Brüggemann wird die Angreiferin Maren Wallenhorst vom Zweitliga-Konkurrenten aus Gütersloh stoßen. Damit erhält die offensivstarke Mannschaft der Grün-Weißen für das Aufstiegsjahr eine weitere torgefährliche Spielerin. Die in Georgsmarienhütte geborene 18 Jahre alte Torjägerin bringt bereits zwei Jahre Bundesliga-Erfahrung mit, die die Aufsteigerinnen aus Bremen gut gebrauchen können.

"Es freut uns, dass wir von ihr die Zusage bekommen haben. Sie wird in unserer Offensive ein sehr wichtiger Baustein sein, der uns weniger ausrechenbar macht. Mit Maren haben wir einen Stürmertyp gefunden, der gut in unser Konzept passt", sagt Birte Brüggemann zum Wechsel.

 

Maren Wallenhorst, die in Bad Laer bei Osnabrück noch ihre Ausbildung zur Verfahrenstechnikerin für Kunststoffe und Kautschuktechnik beenden und zunächst zum Training nach Bremen pendeln wird, freut sich über den neuen sportlichen Abschnitt. "Ich habe das Frauenfußball-Projekt von Werder seit dem Casting vor zwei Jahren schon sehr interessiert verfolgt. Es ist beeindruckend wie schnell sich trotz des Neueinstiegs in der vierten Liga, der Erfolg eingestellt hat. Jetzt möchte ich helfen, diese Geschichte weiter zu schreiben und zunächst mit meinen neuen Teamkolleginnen die Klasse halten. Wir können einiges erreichen", so Wallenhorst, die noch ergänzt: "Als Fußballerin, aber auch als Fußballfan wird es etwas ganz Besonderes sein, ab jetzt im Werder-Trikot aufzulaufen. Ich werde mich richtig reinhängen, dass ich den Anforderungen gerecht werde. Mein großes Ziel ist es natürlich, mittelfristig in Bremen in der ersten Liga spielen zu können."

 

Ihre Fußball-Laufbahn begann die Stürmerin beim VfL Kloster Oesede im Alter von vier Jahren. Später wechselte sie über die Station beim TuS Glane (2002 bis 2006) nach Gütersloh (2006 bis 2009), wo sie sich aus der Mädchenmannschaft in den Zweitliga-Kader spielte. Dort machte die schnelle Angreiferin mit einem tollen Premierenjahr auf sich aufmerksam und erzielte 16 Tore und wurde damit Vize-Torschützenkönigin der 2. Bundesliga. Im Vorjahr wurde sie verletzungsbedingt etwas zurückgeworfen, traf aber dennoch 6 Mal für ihren Klub. "Ich hatte zwei ganz unterschiedliche Spielzeiten. In meiner ersten Saison klappte fast alles. Im berühmten schwierigen zweiten Jahr fiel es mir dann wirklich viel schwerer. Mein großes Ziel ist es, meinen persönlichen Torrekord wieder anzugreifen. Es wäre toll diese 16-Tore-Marke noch einmal zu übertreffen", so Maren Wallenhorst, die dem Trainingsauftakt Mitte Juli bereits entgegen fiebert.