Erster Neuzugang für Werders-Frauenfußballerinnen

Jessica Golebiewski gehört ebeim U 20-Länderpokal in Duisburg zu den auffälligsten Spielerinnen der Bremer Auswahl.
Frauen
Freitag, 10.04.2009 // 14:12 Uhr

Werders Frauenfußball-Chefin Birte Brüggemann kann den ersten Neuzugang für die kommende Saison vermelden. Die Trainerin des derzeitigen Regionalligateams einigte sich mit der Bremerhavenerin Jessica Golebiewski auf eine Zusammenarbeit ab dem 01.07.2009. Die 17-jährige Offensivspielerin, die bei den Junioren des SFL Bremerhaven ihre Karriere begann, spielte nach einem einjährigen Intermezzo bei den Frauen des SC Sparta Bremerhaven in der aktuellen Saison in der männlichen B1-Jugend des SFL Bremerhaven und stand schon länger bei den Werderanern unter Beobachtung. In der vergangenen Woche unterstrich sie ihre positive Entwicklung mit einer starken Vorstellung in der U 20-Auswahlmannschaft des Bremer Fußball-Verbandes beim DFB-Länderpokal in Duisburg.

 

Birte Brüggemann, die bei diesem viertägigen Turnier als Beobachterin vor Ort war, freut sich auf die Zusammenarbeit. "Ich kenne Jessica aufgrund meiner früheren Verbandstätigkeit schon viele Jahre. In der U 15 hat sie von uns den Spitznamen 'Speedy' bekommen, weil sie nicht zuletzt mit ihrer herausragenden Schnelligkeit jede Gegenspielerin vor Probleme stellen kann. Trotz ihres Alters hat sie schon vergleichsweise viel Erfahrung durch Einsätze in Auswahlteams und ihrer Erfahrung mit der Wettkampfhärte im männlichen Nachwuchsbereich sammeln können. Beim Länderpokal hat sie gezeigt, dass sie sich mit unserer Torjägerin Nahrin Uyar hervorragend ergänzt."

 

Egal in welcher Liga Werder in der kommenden Saison spielt, Golebiewski kommt hochmotiviert zu den Grün-Weißen. "Natürlich schaue ich jetzt schon mit einem Auge auf die Ergebnisse meiner neuen Teamkolleginnen, von denen ich viele schon aus der Bremer Auswahl kenne. Sollten sie den Sprung in die 2. Bundesliga schaffen, wäre das natürlich ein Traum. Wenn das nicht gelingt, möchte ich gern mithelfen dieses große Ziel zu erreichen."