Erfolgreicher Kaltstart: Frauen mit Platz 3 bei Nord-West-Cup

Auf der Tribüne beobachteten die Spielerinnen von Werder Bremen bei dem sehr gut organisierten Turnier um den Nord-West-Cup die Partien der Konkurrenz.
Frauen
Montag, 12.01.2009 // 17:48 Uhr

Werders erste Frauenmannschaft hat sich am Sonntag beim Nord-West-Cup 2009 in Handrup einen Platz auf dem Siegerpodest erkämpft. Die Mannschaft, die an diesem Tag von Co-Trainer Stefan Mann betreut wurde, war damit das beste Team hinter den beiden Vertretungen des Zweitligisten Gersten, dessen Teams I und II zur Freude der 250 Zuschauer das Finale erreichten. Werder Bremen sicherte sich mit einem 3:1-Sieg gegen den SV Kettenkamp im Spiel um Platz 3 das sportliche Happyend.

 

In der Vorrunde sah es jedoch gar nicht nach einem sportlich so erfolgreichen Turnierverlauf aus. Nach einem 5:1-Auftaktsieg gegen den SV Heidekraut Andervenne folgte eine unglückliche 1:2-Niederlage gegen den SV Kettenkamp, bei dem die Grün-Weißen das entscheidende Tor erst zwei Sekunden vor der Schlusssirene hinnehmen mussten. Anschließend folgte eine verdiente 0:2-Niederlage gegen die späteren Finalistinnen von Gersten II. Nur mit einem Kraftakt und einem 6:0-Erfolg im letzten Spiel gegen SV Vorwärts Nordhorn konnten sich die Regionalliga-Kickerinnen als zweitbester Dritter einer Gruppe noch den letzten freien Platz im Viertelfinale sichern.

 

"Dort trumpften sie allerdings ganz groß auf, zeigten wie schon im letzten Gruppenspiel sehr viel Leidenschaft und warfen den Regionalliga-Konkurrenten aus Burg Gretesch mit ihrer stärksten Tagesleistung klar mit 3:0 aus dem Turnier", resümierte Stefan Mann, der mit seinem Team anschließend im Halbfinale nur denkbar knapp mit 0:1 gegen Gersten I scheiterte. Ein frühes Gegentor, eine gute Trotzreaktion, aber auch ganz viel Pech bei einem Pfostenschuss von Lara Möhlmann brachten letztendlich "nur" den Einzug ins kleine Finale.

 

"Wir sind dennoch sehr zufrieden, denn es war fußballerisch ein Kaltstart für das Team, das offiziell erst am kommenden Mittwoch in die Vorbereitung zur Regionalliga-Rückrunde einsteigt", so Mann, der mit Nahrin Uyar (2. Platz bei der Wahl zum Spielerin des Turniers) und Katharina Haar (mit 5 Treffern Zweitplatzierte in der Torjägerinnenliste) zwei der auffälligsten Spielerinnen in seinen Reihen hatte.

 

Die wichtigsten Spiele im Überblick:

 

Vorrundengruppe C:

Werder Bremen - SV Heidekraut Andervenne 5:1

Werder Bremen – SV Kettenkamp 1:2

Werder Bremen – Gersten II 0:2

Werder Bremen – SV Vorwärts Nordhorn 6:0

 

Viertelfinale

TSG Burg Gretesch – Werder Bremen 0:3

Gersten I – FSG Twist 2:0

Gersten II – BSV Brochterbeck 2:0

Jahn Delmenhorst – SV Kettenkamp 1:2 nach Penaltyschießen (1:1)

 

Halbfinale

Werder Bremen – Gersten I 0:1

Gersten II – SV Kettenkamp 2:1

 

Spiel um Platz 3

Werder Bremen – SV Kettenkamp 3:1

 

Finale

Gersten I – Gersten II 1:0

 

 

Die Torjägerliste:

1. Sarah Schneider (Gersten I) 6 Tore

2. Katharina Haar (Werder Bremen) 5 Tore

2. Sarah Meiners (Kettenkamp) 5 Tore

2. Christin Ehlers (Twist) 5 Tore

2. Sharon Lekartoripessy (Assen) 5 Tore

6. Nahrin Uyar (Werder Bremen) 4 Tore

6. Sarah Wagener (Burg Gretesch) 4 Tore

6. Julia Berlsmann (Burg Gretetsch) 4 Tore

6. Birgit Hengstmann (Burg Gretetsch) 4 Tore

6. Tanja Börger (Piesberg) 4 Tore

10. ...