Werderanerin Freyhat gewinnt Silber bei World Games

Chadia Freyhat: Angeschlagen, aber glücklich mit der Silbermedaille der World Games.
Frauen
Samstag, 20.10.2007 // 15:05 Uhr

Werders Spielführerin der Fußballerinnen Chadia Freyhat hat mit der Bundeswehr-Nationalmannschaft die Silbermedaille bei den World Games in Indien gewonnen. Die Bremerin, die in der deutschen Auswahl um Weltmeisterin Kerstin Stegemann zum Stammpersonal zählt, verlor im Finale der Militär-Weltmeisterschaften mit 0:5 gegen den hohen Favoriten Nordkorea. Die Asiatinnen galten schon im Vorfeld des Wettbewerbs als klarer Favorit, da ein Großteil der Mannschaft aus Spielerinnen des WM-Kaders des Landes besteht.

 

Freyhat nahm ihre Medaille überglücklich entgegen. "Ich bin froh als Teil dieser mannschaft diese Erfahrungen hier sammeln zu können. Es waren aufregende Tage. Wir freuen uns aber auch auf die Heimkehr nach Deutschland." Am Montag wird die Mannschaft in Warendorf eintreffen. Ob die Mittelfeldspielerin anschließend ins Mannschaftstraining bei Werder einsteigen kann, ist jedoch noch unklar. Sie kommt leicht angeschlagen von der Reise zurück. "Mein Fuß ist etwas geschwollen und spüre muskuläre Probleme. Es kann sein, dass ich ein paar Tage aussetzen muss", so die 25-Jährige.