Erfolgreiche Generalprobe, Testspielsieg und Remis

Sah ein gutes Spiel ihrer Mannschaft: Werder-Trainerin Chadia Freyhat.
Frauen
Samstag, 16.08.2014 // 19:51 Uhr

„Das war ein absolut verdienter Sieg. Wobei die zweite Halbzeit noch besser war als die erste. Heute hat schon viel zusammengepasst", zeigte sich Trainerin Chadia Freyhat zufrieden.

+++ Werders Fußballerinnen haben die Generalprobe vor dem Pflichtspielauftakt (So, 24.08. DFB-Pokal in Halle) gewonnen. Am Samstagabend setzten sich die Grün-Weißen mit 3:1 (0:0) beim niederländischen Erstligisten PEC Zwolle durch.

In den ersten 45 Minuten hatten zwar Katharina Schiechtl (3.) und Cindy König (5.) die Chance, Werder in Führung zu bringen, doch die Tore fielen erst nach dem Seitenwechsel. Maren Wallenhorst nach Zuspiel von Lisa-Marie Scholz (51.) sowie Steffi Goddard (59.) und Mira William (72.) nach Zuspiel von Maren Wallenhorst erzielten die Treffer für die Grün-Weißen. Der PEC Zwolle verkürzte lediglich per Freistoß noch auf 1:3 (75.)

Werder Bremen: Bockhorst (46. Doll) - Schiechtl (46. Wallenhorst), Scholz, Ulbrich, Hausberger (60. William) - Schröder (46. Kedenburg), Eta, Golebiewski (46. Wolter), König (60. Treml), Volkmer - Goddard

Tore: 0:1 Wallenhorst (51.), 0:2 Goddard (59.), 0:3 William (72.), 1:3 (72.)


+++ Auch Werders Regionalligateam durfte sich über einen Testspielerfolg freuen. Im Rahmen des Trainingslagers in Leer gewann das Team von Coach Mike Schnäckel gegen den TuS Detern mit 4:0. Nahrin Uyar, Petra Arvela, Ann-Christin Bopp und Nadine Hedel trafen für die Grün-Weißen. „Dazu haben wir sechs Mal nur Aluminium getroffen. Es war ein tolles Spiel der Mannschaft gegen einen defensiven Gegner", so der Bremer Trainer nach dem Schlusspfiff.

Kurzfristig wird das Team am morgigen Sonntagvormittag ein weiteres Testspiel bestreiten. Um 11 Uhr treten die Bremerinnen bei der SG Elisabethfehn/Harkenbrügge an.


+++ Werders U 17-Talente blicken dagegen auf ein ordentliches Unentschieden zurück. Gegen die Oberliga-Mannschaft des TV Jahn Delmenhorst kam die Mannschaft von Coach Alexander Kluge zu einem 1:1. Das Tor erzielte Nina Lührßen. „Wir haben leider einige Chancen ausgelassen. Hier und da fehlte noch ein wenig die Feinabstimmung", war der Bremer Trainer jedoch keineswegs unzufrieden.

Norman Ibenthal