Werders U 15 verliert gegen Arsten

Werders U 15 wartet immer noch auf den ersten Sieg in der ÖVB-Sommerrunde.
Frauen
Montag, 31.03.2014 // 17:31 Uhr

Für Werders U15-Juniorinnen läuft es noch nicht rund in der ÖVB-Sommerrunde. Nachdem es bisher ein 0:0 gegen den VfL 07 Bremen und eine 0:3-Niederlage gegen den Bremer SV gab, verloren die grün-weißen Talente am vergangenen Samstag mit 0:3...

Für Werders U 15-Juniorinnen läuft es noch nicht rund in der ÖVB-Sommerrunde. Nachdem es bisher ein 0:0 gegen den VfL 07 Bremen und eine 0:3-Niederlage gegen den Bremer SV gab, verloren die grün-weißen Talente am vergangenen Samstag mit 0:3 gegen die 3. C-Jugend vom TuS Komet Arsten.

Dabei sah es zu Beginn der Partie ganz vielversprechend für die Werder-Mädchen aus. In der 6. Minute gab es durch einen Schuss von Sandra Grosicka eine erste Chance. Der Komet-Keeper lenkte den Ball aber zur Ecke, die erneut Gefahr brachte. Doch Pia Rake war zu überrascht, um den Ball kontrolliert Richtung Tor zu bringen. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gelang es dem jungen Werder-Team aber nicht mehr gute Torchancen zu erarbeiten. Dafür wurde es vor dem Werder-Tor im ersten Spielabschnitt noch gefährlich. Erstmals richtig eingreifen musste Keeperin Olivia Klatzka in der 16. Minute, als sie schneller am Ball war als ein Stürmer von Arsten. In der 28. Minute war Werders Torhüterin schon geschlagen, aber auf der Linie konnte Sarah Mittmann klären. Wenig später lag der Ball aber doch zum 0:1 im Netz (31.). Und die Werder-Mädchen hatten kaum den Wiederanstoß ausgeführt, da stand es nach einem schweren Abwehrfehler schon 0:2 (32.).

Nach dem Seitenwechsel war kaum eine Minute vergangen, da durften die Gäste erneut jubeln. Ein Freistoß ging über Olivia Klatzka hinweg zum 0:3 ins Tor. Die Werder-Mädchen versuchten zwar noch ein Tor zu erzielen, aber bei ihren Bemühungen sprang nicht viel Nennenswertes heraus. Auch von den Gästen ging nicht mehr die große Torgefahr aus. Ein Schuss kam noch gefährlich auf das Werder-Tor, touchierte aber das Quergebälk (45.). In der Nachspielzeit hatte Sandra Grosicka die große Möglichkeit zum Ehrentreffer für die Werder-Mädchen. Ihr Kopfball landete jedoch am Pfosten (70.+2). Somit blieben Werders U15-Juniorinnen auch im dritten Spiel der Sommerrunde ohne Sieg und ohne Tor. Nach dem Spiel sagte U15-Trainerin Nadin Stubbemann: „Heute haben wir zu oft Harakiri gespielt und nur wenig zusammen. Auch in die Zweikämpfe sind wir nicht richtig gegangen und kassieren drei dumme Tore gegen einen Gegner, der nicht besser war wie wir."

Dietmar Haß

Werder Bremen: Olivia Klatzka - Vivien Radev (29. Leonie Büssenschütt, 60. Fabienne Rake), Sandrine Voßmeyer (47. Anna Ohlenmacher), Derya Inan, Sarah Mittmann - Sandra Grosicka, Pia Rake, Charlotte Spude, Pia Siegel, Ann-Cathrin Zabel (2. Julia Heinschel) - Aemilia Klingelhöfer

Tore: 0:1 (31.), 0:2 (32.), 0:3 (36.)