U15 unterliegt ATSV Sebaldsbrück III

Werders U 15-Talente mussten sich am Samstag den Jungs von ATSV Sebaldsbrück geschlagen geben.
Frauen
Montag, 28.04.2014 // 12:07 Uhr

In der ÖVB-Sommerrunde gab es für Werders U 15-Juniorinnen im vierten Spiel die dritte Niederlage. Gegen die ungeschlagene 3. C-Jugend vom ATSV Sebaldsbrück verlor das Team von Nadin Stubbemann mit 1:3...

In der ÖVB-Sommerrunde gab es für Werders U 15-Juniorinnen im vierten Spiel die dritte Niederlage. Gegen die ungeschlagene 3. C-Jugend vom ATSV Sebaldsbrück verlor das Team von Nadin Stubbemann mit 1:3.

Die Anfangsphase gehörte den Gästen. Bereits nach zehn Sekunden hatte der ATSV Sebaldsbrück III die erste Torchance, doch der Ball ging knapp am Werder-Tor vorbei, das diesmal von der ansonsten eher in der Abwehr spielenden Derya Inan gehütet wurde, da die beiden etatmäßigen Torhüterinnen Celina Ludes und Janella Rogowski verletzungsbedingt ausfielen. Inan machte ihre Sache recht ordentlich und konnte in der 5. Minute das 0:1 verhindern, war aber zwei Minuten später beim Schuss von Aron Bencherif zur Sebaldsbrücker Führung machtlos. Nach rund zehn Minuten fanden die Werder-Mädchen etwas besser ins Spiel, doch die nächste Chance hatte wieder Sebaldsbrück. Nach einer Ecke von Werder konterten die Gäste, der Abschluss von Baris Ceylan ging jedoch knapp am Tor vorbei (16.). In der 18. Minute dann auch die erste gute Tormöglichkeit für die Grün-Weißen, der Schuss von Michelle Entelmann landete aber am Pfosten. Stattdessen überwand Suan Memedi kurz darauf Derya Inan mit einem Heber zum 0:2 (20.) und noch vor dem Halbzeitpfiff konnte Aron Bencherif die Führung der Sebaldsbrücker Junioren auf 0:3 ausbauen.

In der zweiten Halbzeit hatten die Werder-Juniorinnen die Offensive des ATSV Sebaldsbrück besser im Griff und konnten die meisten gegnerischen Angriffe unterbinden, bevor sie gefährlich wurden. Dafür gelang es der Stubbemann-Elf ihren ersten guten Angriff im zweiten Durchgang erfolgreich abzuschließen, als Aemilia Klingelhöfer nach Doppelpass mit Anna Ohlenmacher zum 1:3 traf (51.). Es war der erste Treffer für Werders U15 in der diesjährigen Sommerrunde. Mit einem Schuss von Tim Roseland ans Aluminium zeigten die Gäste noch einmal Torgefahr (59.). Doch auch die Werder-Mädchen hatten durch Michelle Entelmann, die etwas überhastet vergab (62.), und mit einem Pfostenschuss von Aemilia Klingelhöfer (65.) noch Chancen. Tore sollten aber nicht mehr fallen.

„In der ersten Halbzeit standen die Mädchen noch zu weit weg von den Gegenspielern, sind zu wenig aufgerückt, so dass wir dadurch viele Löcher hatten. In der zweiten Halbzeit ist das besser geworden", resümierte Werders U15-Trainerin Nadin Stubbemann, die mit der Leistung ihres Teams trotz der Niederlage insgesamt zufrieden war.

Dietmar Haß

Werder Bremen: Derya Inan - Fabienne Rake (22. Ella Gerbode), Aemilia Klingelhöfer, Sandrine Voßmeyer (16. Sarah Mittmann), Pia Rake - Michelle Entelmann, Sandra Grosicka (43. Natalie Holst), Loa Lieberum, Pia Siegel, Julia Heinschel - Gina Rohmeyer (35. Anna Ohlenmacher)

Tore: 0:1 Aron Bencherif, 0:2 Suan Memedi (20.), 0:3 Aron Bencherif (31.), 1:3 Aemilia Klingelhöfer (51.)