U 15 belohnt sich nicht für gute Leistung

Werders U 15-Trainerin Nadin Stubbemann sah eine gute Vorstellung ihrer Mannschaft, musste mit ihrem Team aber zugleich eine Niederlage hinnehmen.
Frauen
Donnerstag, 31.10.2013 // 16:15 Uhr

Werders U 15-Juniorinnen mussten am Mittwochabend eine Niederlage in der ÖVB-Winterrunde einstecken. Die Grün-Weißen verloren mit 1:2 bei der noch ungeschlagenen zweiten C-Jugend des TV Eiche Horn...

Werders U 15-Juniorinnen mussten am Mittwochabend eine Niederlage in der ÖVB-Winterrunde einstecken. Die Grün-Weißen verloren mit 1:2 bei der noch ungeschlagenen zweiten C-Jugend des TV Eiche Horn.

Die ersten Minuten der Partie, die bei Flutlicht auf dem Kunstrasenplatz der Sportanlage Fritzewiese ausgetragen wurde, gehörten den Gastgebern, die auch zwei, drei gute Torschüsse abgaben. Doch die Werder-Mädchen überstanden die Anfangsphase ohne Gegentor, brauchten aber wie so oft in der Vergangenheit rund zehn Minuten, bis sie langsam ins Spiel fanden. In der 17. Minute nutzte Werders U 15 dann auch gleich die erste gute Chance zum Tor. Nach einer Flanke von der rechten Seite beförderte die vor dem Tor frei stehende Michelle Entelmann den Ball per Kopf ins Netz. Eine zu dem Zeitpunkt vielleicht etwas überraschende Führung, die sich die Werder-Mädchen aber in der Folgezeit mit einer guten Leistung verdienten, wenngleich sie sich gegen die aufmerksame Abwehr des TV Eiche Horn nicht viele Chancen erspielten. Die beste hatte im ersten Durchgang vielleicht noch Katja Schwenke, die sich kurz vor dem Halbzeitpfiff energisch gegen ihren Gegenspieler durchsetzte, doch ihr Schussversuch konnte noch abgeblockt werden (33.). Auch die agilen Spieler des TV Eiche Horn versuchten weiter zu Torschüssen zu kommen, aber Werders Defensive konnte die meisten Aktionen unterbinden, bevor sie richtig gefährlich wurden, so dass Werder die knappe Führung in die Pause mitnahm.

Zu Beginn der zweiten Hälfte blieb es eine abwechslungsreiche und ausgeglichene Partie. Nach rund zehn Minuten im zweiten Spielabschnitt ging aber bei den Grün-Weißen etwas die Ordnung verloren, was die Gastgeber eiskalt ausnutzen. In der 47. Minute konnte Werders Torhüterin Celina Ludes zunächst einen Schuss von Jonathan Thelitz parieren, doch Georgios Laskaridis reagierte am schnellsten und traf per Abstauber zum Ausgleich. Kaum eine Minute danach war es Maximilian Kloss, der nicht richtig gestört wurde und die Gastgeber in Führung brachte. Aber die U 15 fing sich relativ schnell wieder. Nur zwei Minuten nach dem 2:1 kam der Ball nach einem Angriff über Katja Schwenke und Leonie Büssenschütt zu Selina Peters, deren Fernschuss aber übers Tor ging. In der 56.Minute setzte sich Michelle Entelmann über die linke Seite und flankte in den Strafraum. Katja Schwenke nahm den Ball direkt, haute ihn aber über das Tor. In der letzten Viertelstunde kämpften die Werder-Talente weiter gegen die Niederlage an, aber hochkarätige Chancen konnten sie sich nicht mehr erarbeiten, was auch für den TV Eiche Horn galt, womit es beim 2:1-Erfolg für die Gastgeber blieb.

Werders Coach Nadin Stubbemann war trotz der Niederlage aber mit der Leistung ihrer Spielerinnen zufrieden. „Es war das erwartet schwere Spiel", resümierte die Trainerin. „Die äußeren Umstände sind nicht ganz so einfach gewesen. Nichtsdestotrotz mussten beide Mannschaften damit klarkommen, also kein Vor- oder Nachteil für uns oder die Jungs. Wir haben von Anfang an gewusst, dass das Spiel eher über den kämpferischen Weg zu lösen sein wird und weniger übers spielerische. Wir haben deshalb überwiegend längere Bälle gespielt, weil wir gemerkt haben, die Jungs stellen uns von der ersten Minute zu. Die Jungs waren schnell, wuselig, haben toll zusammengespielt; ein wirklich guter Gegner. Schade, dass wir zwei Minuten unkonzentriert gewesen sind, weil ich denke, ein Unentschieden wäre auch verdient gewesen. Wir haben kämpferisch gut mitgehalten, aber spielerisch waren die Jungs etwas stärker."

Dietmar Haß

Werder Bremen: Celina Ludes - Ella Gerbode, Aemilia Klingelhöfer, Katharina Stöver, Sarah Mittmann - Julia Heinschel (42. Derya-Semra Inan), Pia Rake (42. Pia Siegel), Leonie Büssenschütt, Selina Peters, Michelle Entelmann - Katja Schwenke

Tore: 0:1 Michelle Entelmann (17.), 1:1 Georgios Laskaridis (47.), 2:1 Maximilian Kloss (48.)