U 17 besiegt Holstein Kiel

Michelle Ulbrich brachte Werder gegen Kiel in Führung.
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Bei der Niederlage in Kiel hatte Werders U 17 die Anfangsphase etwas verschlafen. Diesmal jedoch zeigten sich die Schützlinge von Trainer Alexander Kluge von Beginn an hellwach. Pia-Sophie Wolter war es, die in der 6. Minute nach einer feinen Einzelaktion die erste Chance hatte, den Ball aber über das Tor schoss. Zwei Minuten später kam nach einem Missverständnis zwischen Kiels Torhüterin Nadine Nilges und einer ihrer Mitspielerinnen der Ball erneut zu Wolter, die aber nur die Kieler Schlussfrau anschoss. Ein toller Pass von Michelle Ulbrich führte in der 14. Minute zur nächsten Gelegenheit für Werder, doch Giovanna Hoffmann scheiterte an Nadine Nilges.

Am vergangenen Samstag empfingen Werders U17 im letzten Heimspiel der Saison Holstein Kiel. Nachdem es in der Hinrunde noch einen knappen 3:2-Erfolg für die Kielerinnen gab, durften sich nun die grün-weißen Talente über einen verdienten 2:0-Sieg freuen.

Nach dem guten Beginn von Werder kam nach einer Viertelstunde Holstein Kiel etwas besser in die Partie. Die Gäste, für die es noch um den Klassenerhalt geht und bei denen unter anderen U 17-Nationalspielerin Michaela Brandenburg verletzungsbedingt fehlte, hatten in der 31. Minute die bis dahin beste Chance des Spiels, als Laura Freigang nach einer Flanke von Samanta Carone den Ball zum Glück für Werder an die Latte köpfte. Das war ein Warnschuss, den die U 17 wohl brauchte, denn Werder wurde wieder aktiver und konnte die nächste Chance zur Führung nutzen. Pia-Sophie Wolter hatte sich bis zur Grundlinie durchgespielt und passte den Ball vor das Tor, wo Giovanna Hoffmann nicht zum Abschluss kam, aber den Ball auf Michelle Ulbrich ablegte, die das 1:0 erzielte (34.), was gleichzeitig auch der Halbzeitstand war.

Nach der Pause hatte wieder Werder zunächst den besseren Start. Giovanna Hoffmann war es, die die ersten beiden Chancen in der zweiten Hälfte für die Grün-Weißen hatte, den Ball aber nicht im Tor unterbringen konnte (43./46.). Auch Michelle Ulbrich gelang es nicht, die Keeperin von Holstein Kiel ein zweites Mal zu bezwingen (48.) und Pia-Sophie Wolter schoss nach Zuspiel von Giovanna Hoffmann knapp neben das Tor (54.). Merve Kiniklioglu war es schließlich, die für das beruhigende 2:0 sorgte (58.). Allerdings unter gütiger Mithilfe der Kieler Torhüterin, die den Ball durch die Hände gleiten ließ.

In den letzten zwanzig Minuten konnte sich Holstein Kiel zwar optisch ein Übergewicht erspielen, gefährlich vor dem Tor von Celine Danisch wurde es aber höchstens nach Freistößen, wie dem von Samanta Carone, der jedoch eine sichere Beute für Werders Torhüterin war. Ansonsten hatte Werder das Spiel weitgehend im Griff und hatte in der Nachspielzeit noch eine gute Chance durch Pia-Sophie Wolter, die ihre gute Leistung aber nicht mit einem Tor krönen konnte.

Alles in allem ein verdienter Sieg, mit dem Werders U 17 weiter auf dem 6. Platz bleibt. In zwei Wochen, am Samstag,04.05.2013, tritt das Team von Alexander Kluge dann zum letzten Spiel in der Premierensaison der B-Juniorinnen Bundesliga beim VfL Wolfsburg an.

Dietmar Haß

Werder Bremen: Danisch - Döbrich (61. Lohmann), Bohn, Kedenburg, Kiniklioglu (61. Ehlers) - Ulbrich, Knodel - Kulla (50. Konama), Wolter, Hechtenberg (58. Pauls) - Hoffmann

Holstein Kiel: Nilges - Kern, Hintz, Simson, Becker - Wensien (58. M. Peters), Carone - Hoppe (61. Sandmann), Freigang, A. Peters (46. Brix) - Frydrych

Tore: 1:0 Ulbrich (34.), 2:0 Kiniklioglu (58.)

Schiedsrichterin: Svenja Pleuß (Schwarme)

Stadion „Platz 12": 50 Zuschauer