''Fäustel'' kehrt mit HSV-Frauen nach Bremen zurück

Frank Rost hat den Posten des Trainers bei den Fußballerinnen des HSV übernommen. Am Sonntag ist er mit seinem Team in Bremen zu Gast.
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Sein erster Weg als Trainer (A-Lizenz) führt ihn ausgerechnet zu alter Wirkungsstätte. Am Sonntag, 09.09.2012, ist „Fäustel" mit den HSV-Frauen bei der zweiten Mannschaft des SV Werder Bremen zu Gast. Die Partie wird um 14 Uhr auf dem Kunstrasen am Weser-Stadion angepfiffen.

Diese Nachricht hat in den letzten Tagen für Aufsehen im Frauenfußball in Deutschland gesorgt. Der ehemalige Nationaltorwart Frank Rost, der für Werder Bremen, den FC Schalke 04, den Hamburger SV und New York Red Bulls gespielt hat, hat das Traineramt bei den Regionalliga-Frauen des Hamburger SV übernommen. „Die jungen Mädels sind mit Herz und Seele dabei. Ich helfe gerne dabei, dass es nach vorne geht", sagte der 39-Jährige auf Kicker-Online. Erst im Sommer war das Bundesliga-Team des Hamburger SV zurückgezogen worden, in der Regionalliga starten die Fußballerinnen nun einen Neuanfang.

Beide Teams starteten mit einem Erfolg in die neue Spielzeit. Während Werder sich mit 3:1 beim VFL Oythe durchsetze, siegte der HSV mit 1:0 gegen die TSG Burg Gretesch. In der abgelaufenen Saison bekam es das Team von Trainer Thomas Gefken in der Regionalliga noch mit der zweiten Mannschaft des HSV zu tun. In Hamburg gewann Werder mit 2:0, an der Weser gab es ein 1:1.

Werders U 17 empfängt Union Berlin

Ein durchwachsener Saisonstart liegt hinter Werders U 17-Talente in der B-Juniorinnen-Bundesliga. Nach dem 1:1-Unentschieden gegen den Hamburger SV musste Werder zuletzt eine knappe 1:2-Niederlage in Potsdam einstecken, so dass die Mannschaft von Trainer Alexander Kluge weiterhin auf den ersten „Dreier" warten muss. Das soll sich am kommenden Samstag, 08.09.2012, im Heimspiel den 1. FC Union Berlin ändern: „Vor zwei Wochen wussten wir noch nicht genau wo wir stehen. Nach den Spielen gegen den HSV und Potsdam wissen wir, dass wir in der Liga mithalten können. Jetzt wollen wir uns mit drei Punkten belohnen, auch wenn das gegen Union Berlin sicherlich keine leichte Aufgabe wird", blickt der Bremer Coach auf die Partie.

Die Berliner starteten mit einer 0:3-Niederlage beim FF USV Jena in die neue Spielzeit, verbuchten aber bereits eine Woche später den ersten Erfolg. Im Heimspiel gegen den Nachwuchs der „Holstein Woman" aus Kiel, der zum Auftakt immerhin Turbine Potsdam mit 5:2 geschlagen hat, gab es einen klaren 4:0-Sieg.

Man darf also gespannt sein, wie sich beide Teams am Samstag präsentieren. Der Anstoß der Partie erfolgt um 11 Uhr im Stadion „Platz 12".

Vor dem Saisonstart steht am Wochenende Werders U 15. Die C-Juniorinnen müssen zum Auftakt am Samstag, 08.09.2012, um 11 Uhr beim TSV Grolland antreten. 

Norman Ibenthal