Zweite verliert gegen Holstein Kiel

Enttäuschte Gesichter bei Werder nach der knappen Niederlage.
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Vor allem in der ersten Hälfte agierten die Grün-Weißen zu passiv und überließen den Gastgeberinnen zu oft den Ball. Da aber Kiel mit der Feldüberlegenheit nur wenig anfangen konnte, blieben Chancen auf beiden Seiten Mangelware. Zwei, drei Mal brannte es dann aber doch im Bremer Strafraum. Einen Schuss konnte Werders Torfrau Nina Egbers zur Ecke klären (19.) und Daniela Adam rettete wenig später auf der Linie (25.). Nach rund einer halben Stunde sollte das entscheidende Tor fallen. Ein Distanzschuss von Schäfer, die nicht angegriffen wurde, schlug über Keeperin Nina Egbers im Bremer Tor ein (31.).

Werders zweite Frauenmannschaft hat das erste von zwei Spielen über die Ostertage verloren. Am Samstagnachmittag musste sich das Team von Trainer Thomas Gefken mit 0:1 bei Tabellenführer Holstein Kiel geschlagen geben.

Der Gegentreffer rüttelte Werder wach. Deutlich aggressiver kamen die Grün-Weißen zur zweiten Halbzeit aus der Kabine. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Nennenswerte Möglichkeiten blieben jedoch weiterhin aus. In der Schlussphase zogen die Bremerinnen ein wahres Powerplay auf das Kieler Tor auf, ein Treffer gelang jedoch nicht.

„Wir waren vor allem in der ersten Halbzeit gegen den Tabellenführer viel zu passiv und haben zu viele Bälle verschenkt. Positiv ist, dass die Mannschaft in der Lage war, sich in der zweiten Halbzeit zu steigern und das Spiel ausgeglichen zu gestalten", so das Fazit von Trainer Thomas Gefken.

Am Ostermontag geht es für die Zweite in der Regionalliga Nord schon weiter. Um 12 Uhr empfangen die Grün-Weißen dann die zweite Mannschaft des Hamburger SV an der Weser.

Holstein Kiel: Holstein Kiel: Bendt - Ibrahima, Bahr, Grube, Kibbel, Krohn, Lycke (76. Hofmann), Fuhrmann, Krause, Begunk, Schäfer

Werder Bremen: Egbers - Dundon, Sachau, Bohling (46. Lehmann), Adam, Bopp, Kempin (72. Schlüter), Menke, Lorenz (85. Miz), Kleinfeld, Widjaja

Tor: 1:0 Schäfer (31.)