Werders Zweite trennt sich torlos

Lara Möhlmann brachte mit Werders Zweiten einen Punkt aus Gretesch mit (Foto.Baumgart).
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Nach vorsichtigem Beginn fand das Team von Coach Thomas Gefken immer besser in die Partie, kombinierte gut und gestaltete das Spiel überlegen. Somit ergaben sich auch einige gute Möglichkeiten, doch Nina Woller (11./14.) und auch Ann-Christin Bopp (35. Lattentreffer) konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. Die Gastgeberinnen machten nach rund einer halben Stunde erstmals auf sich aufmerksam. Ein Schuss von Lisa Drews ging aber über das Tor (30.).

Werders zweite Frauenmannschaft hat aus ihrem letzten Auswärtsspiel in dieser Saison einen Punkt mitgebracht. Von der TSG Burg Gretesch trennten sich die Grün-Weißen mit einem torlosen Unentschieden.

Im zweiten Durchgang erhöhte Bremen den Druck und erspielte sich weitere gute Möglichkeiten. Der Ball wollte aber nicht über die Torlinie. Maylin Widjaja verpasste eine weitgezogene Flanke von Daniela Adam (52.), der Schuss von Carina Menke war nicht platziert genug (85.) und Leonie Kempin legte sich den Ball leider etwas zu weit vor (88.). Einmal lag der Ball sogar im Tor, doch Christin Chairsell stand bei ihrem Treffer im Abseits (80.). Kurz vor dem Ende hatte auch die TSG noch einmal die Chance auf die Führung, doch Werders Torfrau Ilka Brokamp reagierte glänzend (83.).

„Wir haben heute konzentriert und mutig agiert. Die Mannschaft hat teilweise sehr gut kombiniert und sich einige Möglichkeiten erspielt. Zur Belohnung hätte ein Tor uns gut getan", blickte Trainer Thomas Gefken auf die Partie zurück.

Werder Bremen:
Brokamp - Dundon, Bohling, Möhlmann, Adam, Bopp (Lorenz 88.), Chairsell, Kempin, Widjaja (Sachau 65.), Woller (Kleinfeld 55.), Menke

TSG Burg Gretesch: Martin - Greiwe, Buschinski, Waage, Rieger, Drews, Heuer, Sonko, Manns, Dreyer, Biedermann

Schiedsrichterin: Sarah Willms (Sedelsburg)
Zuschauer: 50