Werder-Frauen empfangen den 1. FC Lübars

Chadia Freyhat trifft mit Werder am Sonntagvormittag auf den 1. FC Lübars.
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Mit einer Niederlage und einem Sieg ist der Kooperationsverein von Hertha BSC Berlin recht ordentlich in die neue Serie gestartet. Auffällig in den ersten beiden Auftritten war jedoch die mangelhafte Chancenverwertung, die eine bessere Punkteausbeute verhinderte.

Nach dem erfolgreichen Abschneiden im DFB-Pokal gegen den SV Meppen kehrt der Ligaalltag zurück ins Stadion „Platz 12". Am Sonntag, 18.09.2011, um 11.00 Uhr empfangen die noch ungeschlagenen Grün-Weißen die Mannschaft des FC Lübars.

Ziel des FC Lübars ist es, sich in der Bundesliga langfristig zu etablieren und den Frauenfußball in der Hauptstadt weiter voran zu treiben. Letzte Saison erreichte man Platz 4. Eine ähnliche Platzierung ist den Berlinerinnen auch in diesem Jahr durchaus zuzutrauen. Mit Aylin Yaren hat die Mannschaft von Trainer Jürgen Franz eine überragende Technikerin in ihren Reihen, die durch ihre Tricks bei den Zuschauern für Begeisterung sorgen kann.

Doch auch der Rest des Teams ist sicherlich nicht zu unterschätzen weiß Werder-Trainer Dirk Hofmann: „Lübars hat eine gute Truppe, die uns wieder alles abverlangen wird." Mit dem Rückenwind des hart erkämpften Pokalsieges nach Verlängerung in Meppen sieht er seine Mannschaft jedoch gewappnet und hofft, dass sie „die erfolgreiche Serie fortsetzen kann."

Werders zweite Frauenmannschaft muss am Sonntag zum Tabellenschlusslicht VfL Oythe reisen. Dort will man nach der Niederlage in Oldesloe die verlorenen Punkte wieder zurückholen. Anstoß in Oythe ist um 13 Uhr.

Während die meisten U 17-Juniorinnen mit der Bremer Landesauswahl unterwegs sind, testet die U 15 am Samstag, 17.09.2011, um 11.00 Uhr bei dem FC Huchting II ihre Form.