Knappe Niederlage für Werders U 17 zum Auftakt

Werders B-Juniorinnen legten den Respekt vor dem Gegner erst spät ab (Foto: Gloth)
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Obwohl die Grün-Weißen als krasser Außenseiter in das Rennen um die Deutsche Meisterschaft gegangen sind, war für die Bremerinnen gegen den namhaften Nachwuchs aus Frankfurt mehr drin. Vor allem in der ersten Halbzeit schafften es Werders B-Juniorinnen nicht, den Respekt vor dem Gegner abzulegen. „Wir waren da nicht mutig genug", erklärte Brüggemann, die auf dem Sportgelände der „Egidius Braun Sportschule" in Leipzig insgesamt kein gutes Spiel von beiden Mannschaften sah.

Manjou Wilde passte in den Lauf von Nina Woller, doch die Frankfurter Torhüterin kam gerade noch so an den Ball (39.)Werders U 17-Juniorinnen mussten zum Auftakt in die Deutsche Meisterschaft eine Niederlage hinnehmen. Die Grün-Weißen unterlagen am Freitagabend dem Nachwuchs vom 1. FFC Frankfurt knapp mit 0:1 (0:1). „Diese Niederlage hätte nicht sein müssen. Ein Unentschieden war drin. Aber der Auftritt der Mannschaft macht Mut für die kommenden beiden Spiele", war Trainerin Birte Brüggemann nicht ganz zufrieden mit ihrer Mannschaft.

Eine der wenigen Chancen nutzte der 1. FFC in der ersten Halbzeit zur Führung: Ein Freistoß der Frankfurterinnen blieb zwar noch in der Abwehrreihe der Grün-Weißen hängen, doch den Nachschuss setzte Julia Matuschewski aus halbrechter Position unhaltbar in das lange Eck (13.). 

Im zweiten Durchgang kam Werder etwas besser in die Partie, zeigte sich deutlich präsenter und hatte die Chance auf den Ausgleich: Manjou Wilde passte in den Lauf von Nina Woller, doch die Frankfurter Torhüterin kam gerade noch so an den Ball (39.). Ansonsten blieben Chancen jedoch wie in den ersten 30 Minuten weiterhin Mangelware, so dass es beim knappen 0:1 aus Bremer Sicht blieb.

Bereits am morgigen Samstag steht das zweite von insgesamt drei Spielen an. Gegner der Grün-Weißen sind um 17 Uhr die Talente des FCR 2001 Duisburg.

Norman Ibenthal

Werder Bremen: Celine Danisch, Julia Hechtenberg, Jana Lehmann, Kim Funke, Merve Kiniklioglu, Sina Schlüter, Malin Knodel, Michelle Ulbrich, Nina Woller, Manjou Wilde, Sarah Guzmann (40. Maylin Widjaja)

Tor: 0:1 Matuschweski (13.)