Chance dem Saisonziel näher zu kommen

Nahrin Uyar erzielte gegen Lübars das entscheidende Tor, am Sonntag möchte sie gegen Herford wieder ihre Treffsicherheit unter Beweis stellen (Foto: Gloth).
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Am kommenden Wochenende wird es für die Werderanerinnen aber wieder ernst. In der 2. Frauen-Bundesliga empfängt die Mannschaft von Trainer Dirk Hofmann am Sonntag, 18.03.2012, um 14 Uhr den Herforder SV im Stadion „Platz 12".

Am gestrigen Abend stand ein wenig Abwechslung auf dem Trainingsplan von Werders Fußballerinnen. Ein Mixed-Team aus erster und zweiter Mannschaft testete gegen die U 19-Auswahl des Bremer Fußball-Verbands, die ebenfalls fast nur aus Grün-Weißen bestand. Endstand 0:0.

Bis zur Winterpause mischte der HSV ganz oben in der Tabelle mit und musste sich bis dahin lediglich dem FFC Oldesloe überraschend geschlagen geben. Nach dem Start in die zweite Saisonhälfte scheinen sich die Titelträume und Aufstiegschancen jedoch verflüchtigt zu haben. Denn gleich zum Auftakt setzte es eine deutliche 1:5-Niederlage gegen Spitzenreiter 1. FFC Turbine Potsdam II und am vergangenen Wochenende musste sich das Team von Jürgen Prüfer, das in der Rückrunde auf Junioren-Nationaltorhüterin Friederike Abt verzichten muss (Kreuzbandriss), der Zweiten des FCR 2001 Duisburg mi 0:2 geschlagen geben.

Das Hinspiel in Herford endete mit einem knappen aber verdienten 1:0-Erfolg. Der Siegtreffer fiel erst in den Schlussminuten der Partie. Am Sonntag hat Werder nun die Gelegenheit, sich zu revanchieren und ihrem Saisonziel vielleicht noch einmal ein wenig näher zu kommen. Denn der Herforder SV belegt derzeit den von Werder angepeilten vierten Tabellenplatz und hat dabei drei Punkte Vorsprung vor den Grün-Weißen.

Werders Nachwuchs ist bereits einen Tag zuvor im Einsatz. Die U 17 empfängt am Samstag, 17.03.2012, um 12 Uhr die SG Findorff auf dem Kunstrasenplatz 17 und die U 15 ist um 11 Uhr bei der zweiten Mannschaft des FC Huchting zu Gast.

Norman Ibenthal