Werder tritt beim SV Victoria Gersten an

Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Die Gastgeber haben ihre ersten Auftritte im neuen Jahr dagegen bereits hinter sich und blieben dabei punkt- und torlos. Gegen die zweite Mannschaft des deutschen Meisters 1. FFC Turbine Potsdam musste sich das Team von Trainerin Maria Reisinger, das seit Wochen vom Verletzungspech heimgesucht wird, mit 0:3 geschlagen geben und gegen den 1. FC Lübars unterlag man mit 0:2. „Charakterlos", bezeichnete Gersten-Trainerin Reisinger das Auftreten ihrer Mannschaft gegen Lübars in der zweiten Hälfte und kündigte eine härtere Gangart an. Mit 16 Punkten rangiert der SV derzeit auf Platz 8 und muss zusehen, dass das 6-Punkte-Polster auf die Abstiegsränge nicht weiter schrumpft.

Das Warten und die lange Vorbereitung haben am kommenden Wochenende endlich ein Ende. Denn für Werders Fußballerinnen rollt dann wieder der Ball in der 2. Bundesliga. Das Team von Trainer Holger Stemmann muss am Sonntag, 06.03.2011, um 14 Uhr beim SV Victoria Gersten antreten. "Wir sind alle froh, dass es nun endlich nach der langen Winterpause wieder losgeht", ist der Bremer Trainer mit seinem Team „heiß" auf das erste Punktspiel im Jahr 2011.

„Gersten schätze ich stärker ein, als es die Tabellensituation vermuten lässt. Zudem findet die Partie auf dem in dieser Jahreszeit für uns ungewohnten Naturrasen statt. Es wird also eine starke und geschlossene Mannschaftsleistung notwendig sein, um die Punkte aus Gersten mitzunehmen", will Werder-Coach Holger Stemmann entsprechend konzentriert mit seinem Team in die Partie gehen. Das Hinspiel ging mit 3:1 an die Bremerinnen.

Verzichten muss der Bremer Trainer weiterhin auf die Langzeitverletzten Saskia Mauckisch, Sarah Schneider und Fiona Rolfs, die angeschlagenen Jessica Golebiewski und Kea Eckermann sowie die beruflich verhinderte Stephanie Schröder. Aus beruflichen Gründen wird auch Alexandra De Nuzzo in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung stehen.

Auch für Werders zweite Mannschaft geht die Saison am kommenden Sonntag weiter. In der Verbandsliga Bremen müssen die Grün-Weißen um 12.30 Uhr bei der zweiten Mannschaft des Geestemünder SC antreten. Werders Nachwuchs ist dagegen bereits am Samstag im Einsatz: Die B-Juniorinnen empfangen um 12 Uhr die vereinseigene vierte C-Jugend am Weser-Stadion und die C-Juniorinnen treten um 13.15 Uhr beim TSV Grolland an.

Norman Ibenthal