C-Juniorinnen holen Norddeutschen Meistertitel

Denise Seekamp freut sich mit ihren Teamkolleginnen über ihren Treffer.
Frauen
Donnerstag, 01.01.1970 // 01:00 Uhr

Werders C-Juniorinnen haben es geschafft: Die Grün-Weißen holten sich am Samstagnachmittag erstmals die Norddeutsche Meisterschaft. Im Finale bezwangen die jungen Hanseatinnen im Stadion „Platz 11" den SV Heidekraut Andervenne knapp aber auch verdient mit 1:0 (0:0). „Heute hat bei uns alles gestimmt. Man spürt, dass bei uns eine Mannschaft auf dem Platz steht. Über die gesamte Saison hinweg ist in diesem Team etwas Tolles gewachsen, heute hat sich die Mannschaft mit dem Gewinn der Norddeutschen Meisterschaft für ihre Arbeit belohnt", freute sich Trainerin Anja Hartmann.

In einem über die gesamte Spielzeit ausgeglichenen und spannenden Spiel blieben Strafraumszenen in der ersten Halbzeit zunächst Mangelware. Auf Werder-Seite versuchten es Anna Nikolaides (13) und Jannika Ehler (30.) jeweils von außerhalb des Strafraums, verzogen jedoch knapp. Die Gäste aus Niedersachsen machten es aber auch nicht besser: Ein Schuss von Ines Triphaus war kein Problem für Werder-Keeperin Celine Danisch (19.) und Anna Pelle zielte nach einer Ecke doch recht deutlich zu hoch (34.).

Dafür ging es im zweiten Durchgang umso munterer zu. Die Gastgeberinnen von der Weser erwischten einen richtig guten Start in die zweite Hälfte. Nach einer Flanke setzte sich Denise Seekamp, die erst gegen den HSV im Halbfinale ihr Comeback nach langer Verletzungspause feierte, gegen ihre Gegenspielerin durch und überwand auch SV-Torfrau Franziska Wellen zum 1:0 (41.).

Mit der Führung im Rücken wollte Werder nachlegen: Merve Kiniklioglu hatte nach Zuspiel von Jannik Ehlers die Chance, die Führung auszubauen, verfehlte das Tor jedoch um wenig Zentimeter (44.). Kurze Zeit später versuchte es Jannika Ehlers mit einem Freistoß aus spitzer linker Position, der Ball wurde aber noch an den Pfosten abgelenkt (47.). Auch Denise Seekamp hatte die Chance auf den zweiten Treffer, scheiterte jedoch an der Schlussfrau des SV Heidekraut Andervenne (55.).

Erst gegen Ende der Partie konnten die Gäste den Druck auf Werder noch einmal erhöhen und hatten ihrerseits gute Möglichkeiten auf den Ausgleich. Der SV konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen (61./71.), so dass es beim knappen Werder-Sieg blieb.

„Der Gewinn der Norddeutschen Meisterschaften der U 15 und der U 17 zeigt die positive Entwicklung des Mädchenfußballs bei Werder Bremen. Wir haben es geschafft, alle norddeutschen Vereine hinter uns zu lassen. Das ist eine gute Grundlage. Aber es ist auch wichtig, dass wir diese Entwicklung bis in die Frauenmannschaft mitnehmen", sagte Werders Geschäftsführer und Vereinspräsident Klaus-Dieter Fischer zu dem Erfolg. Worte, denen sich Abteilungsleiterin Birte Brüggemann gerne anschloss: „Wir freuen uns, dass beide Mannschaften den Titel holen konnten. Dieses Jahr sind wir im Mädchenfußball die Nummer 1 im Norden!"

Norman Ibenthal

Werder Bremen: Danisch, Bohn, Lohmann N. , Kedenburg, Ehlers, Lohmann C., Kallenbach, Guzmann, Kiniklioglu, Döbrich, Seekamp, Nikolaides, Osterndorff, Knapp-Kluge, Entelmann

Tor: 1:0 Seekamp (41.)

Gelbe Karte: Lampen (SV Heidekraut Andervenne)

Stadion „Platz 11": 150 Zuschauer