Fan-Café: Über Inklusion, Integration und Identifikation

Sebastian Drescher vom Fan-Projekt (2.v.l.) und Matthias Schwede (3.v.l.) fachsimpelten am Montag u.a. über den zuvor gesehenen Film "Die Stille beim Schuss".
Fankurve
Dienstag, 08.04.2014 // 17:11 Uhr

Im Rahmen des Fan-Cafés präsentierte Werders Fanbetreuung in Kooperation mit dem Fan-Projekt am vergangenen Montag, 07.04.2014, den Dokumentarfilm „Die Stille beim Schuss". Diese beeindruckende ...

Im Rahmen des Fan-Cafés präsentierte Werders Fanbetreuung in Kooperation mit dem Fan-Projekt am vergangenen Montag, 07.04.2014, den Dokumentarfilm „Die Stille beim Schuss". Diese beeindruckende Dokumentation der 'filmblau Produktion' entstand 2012 während der Fußball-Weltmeisterschaft der Gehörlosen in Ankara.

Im Anschluss an die Vorführung fachsimpelten die rund 20 anwesenden Gäste aber nicht nur über das Abschneiden des deutschen Titelverteidigers, sondern es wurde auch offen über Probleme von Gehörlosen im Alltag, im Stadion oder beim Sport diskutiert und sich über die gemeinsame Liebe zum SVW ausgetauscht.

So berichtete Bernd Meyer, Vorsitzende des OWFC „DEAF Werder-Fanclub", über die grün-weiße Entstehungsgeschichte seines Fanclubs. „Als ich 2004 gemeinsam mit anderen Gehörlosen auf dem Markplatz unser Double gefeiert habe, kam mir die Idee zur Gründung eines eigenen Werder-Fanclubs für Gehörlose", so Meyer. Von der Idee bis zur offiziellen Gründung verging zwar noch eine Weile, doch im Mai dieses Jahres feiern der OWFC und seine 40 Mitglieder aus ganz Deutschland bereits ihr fünfjähriges Jubiläum.

Michael Arends, Mitarbeiter im CSR-Management und Verantwortlicher für den Bereich Inklusion, berichtete zudem über Werders Engagement und die von ihm betreute integrative Fußballmannschaft. Neben Arends gab Alexandra Lüdecke Einblicke in die Behindertenfanbetreuung bei den Spieltagen des SV Werder. Gibt es Dialekte in der Gebärdensprache? Wie jubeln gehörlose Fans? Auf diese und viele weitere Fragen gab es sowohl faszinierende als auch überraschende Antworten.

Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Matthias Schwede, der als Aktiver Deutscher Gehörlosen-Fußballmeister wurde und mehrfach für die Nationalmannschaft der Gehörlosen im Einsatz war. Der Vater von Werders U23-Talent Tobias Schwede stand nicht nur als Dolmetscher parat, sondern er bereicherte den Abend zudem als charmanter und kompetenter Moderator der Gesprächsrunde.

Das Fan-Café bietet traditionell montags nach Heimspielen die Möglichkeit, sich zu treffen und über aktuelle Themen der Grün-Weißen zu diskutieren. In den vergangenen zwei Jahren hatte das Fan-Café immer wieder zahlreiche Highlights für alle Werder-Fans parat. So gab es unter anderem ein integratives Kicker-Turnier mit Mitarbeitern des Martinsclubs und Ehrenspielführer Frank Baumann.