Die Fanhinweise für das Nordderby

Wichtige Infos zur Auswärtspartie in Hamburg

"Bremen regiert" lautete das Motto der Werder-Fans beim vorletzten Duell in Hamburg (Archivfoto: nordphoto).
Fankurve
Donnerstag, 24.11.2016 // 12:13 Uhr

Das Nordderby steht vor der Tür! Zum 105. Mal treffen Werder und der HSV am Samstag, 26.11.2016, um 15.30 Uhr aufeinander. Es ist das häufigste Duell in der Geschichte der Bundesliga. Damit alle Werder-Anhänger den kurzen Weg ins Hamburger Volksparkstadion schnell und einfach finden und ihre Mannschaft dann zum Derbysieg peitschen können, haben wir im Folgenden die Fanhinweise für das kommende Nordderby zusammengestellt.

Allgemeine Informationen:

  • Stadionöffnung: Zwei Stunden vor Anpfiff, also um 13.30 Uhr. Der Zugang zu dem Gästeblock (14 A,B,C) befindet sich am Eingang Süd/West.
  • Rucksäcke: Taschen und Rucksäcke können kostenlos in unmittelbarer Nähe des Gästeeingangs abgegeben werden.
  • Bezahlung: Innerhalb des Volksparkstadions kann das übliche kulinarische Angebot genutzt werden, eine Bezahlkarte oder ähnliches wird nicht benötigt.

Wichtiger Auszug aus der Arena-Ordnung: Die Nordtribüne (Blöcke 22 - 28) ist der Heimbereich im Volksparkstadion. Es ist verboten, dort Farben der Gastmannschaft zu tragen oder sich verbal zu äußern oder provozierend zu verhalten in einer Weise, die zu Auseinandersetzungen mit den die Heimmannschaft unterstützenden Zuschauern führen kann. Der Ordnungsdienst ist angewiesen und berechtigt, Zuschauer, die gegen die vorgenannten Verbote verstoßen, aus diesem Bereich zu entfernen, wobei ihnen - soweit dies im Einzelfall möglich ist - ein anderer geeigneter Platz im Volksparkstadion zugewiesen werden soll. Rassistisches, fremdenfeindliches, gewaltverherrlichendes, diskriminierendes sowie politisch radikales Propagandamaterial; Entsprechendes gilt für Kleidung, die Schriftzüge oder Symbole mit eindeutiger rassistischer, fremdenfeindlicher, gewaltverherrlichender, diskriminierender sowie politisch radikaler Tendenz aufweist. Zuschauern, die Kleidung der Label "Thor Steinar" und "Consdaple" tragen, wird der Zugang zum Volksparkstadion verwehrt. Des Weiteren behält sich der HSV vor, Zuschauern, die durch Ihre Kleidung oder ihr sonstiges Auftreten eindeutig einem politisch radikalen Spektrum zuzuordnen sind, den Zutritt zum Stadion zu verweigern, bzw. sie aus diesem zu verweisen.

Zudem hat die Bundespolizeidirektion Hannover zum Spiel Hamburger SV - SV Werder Bremen eine Allgemeinverfügung zum Alkoholkonsumverbot, Mitführverbot von Glasflaschen, Dosen, pyrotechnischen Gegenständen, Schutzbewaffnung und Vermummungsgegenständen in Zügen und auf Bahnhöfen unter Androhung eines Zwangsgeldes erlassen. Das gesamte Dokument ist im Download- und Linkbereich am Ende dieser Fanhinweise abrufbar. 

Anreise:

Parken: Alle wichtigen Infos zur Anfahrt findet ihr über den Link "Anreise zum Volksparkstadion" am Ende dieses Artikels.

Reisebusse parken auf der Busabstellanlage am Parkplatz Braun. Dieser liegt direkt an der A7 und ist über die Schnackenburgallee erreichbar. Die Parkkosten betragen 15 Euro. Auf Grund der schwierigen Parkplatzsituation, empfehlen wir eine frühzeitige Anfahrt.

Anreise mit dem Zug: Wir empfehlen auch hier eine frühzeitige Anreise. Vor allem empfohlen werden die Nahverkehrsverbindungen bis einschließlich 10.33 Uhr ab Bremen Hbf. Anschließende Züge Richtung Hamburg sollten aufgrund prognostizierter starker Nachfrage gemieden werden. Weitere Infos befinden sich in der gesonderten Mitteilung zur Bahnanreise auf unserer Homepage (siehe Link unten).

Fan-Utensilien:

Zur Mitnahme in den Stehplatzbereich des Gästeblock des Volksparkstadions sind folgende Fanutensilien genehmigt worden:

• Fahnen (Stocklänge max. 1,50 m.)
• Zaunfahnen / Fanclubbanner (Inhalt Eigen- beziehungsweise Fanclubname, soweit Platz vorhanden)
• Fotoapparate / Digitalkameras (nur für den privaten Gebrauch - keine Profi-Ausrüstung)
• Getränke (alkoholfreie Getränke im Tetra-Pak bis 0,5 l.)

Außerdem sind einige der, über Werders Fanbetreuung angemeldeten, großen Schwenkfahnen, Trommeln, Doppelhaltern und Megaphone genehmigt worden. Die Besitzer dieser genehmigten Fanutensilien wurden bereits separat über die Genehmigung informiert. Personen, die keine Genehmigung erhalten haben, konnten aufgrund der Begrenzung der Stückzahlen nicht berücksichtigt werden.