Dauerkarten-Preise werden in der kommenden Saison erhöht

Fankurve
Montag, 29.05.2017 // 18:27 Uhr

Der SV Werder Bremen wird in der kommenden Saison wie angekündigt die Dauerkarten-Preise erhöhen. Das bestätigte die Geschäftsführung der Grün-Weißen am Montag. Ein Saisonticket für die 17 Bundesliga-Heimspiele im Stehplatzbereich in der Ostkurve des Weser-Stadions kostet die Fans in der Saison 2017/2018 dann 195 Euro (11,47 Euro pro Partie). Auch in allen anderen Kategorien sind die Preise um durchschnittlich 8,2 Prozent erhöht worden. 

„Wir haben im vergangenen Jahr auf die bereits beschlossene Preiserhöhung verzichtet, weil wir uns nach dem Last-Minute-Klassenerhalt bei unseren Anhängern für die Unterstützung bedanken wollten. In diesem Jahr stehen wir in der unternehmerischen Verantwortung diesen Schritt umzusetzen. Wir sind überzeugt, dass wir in Bremen das Stadionerlebnis auch danach immer noch zu fairen Preisen anbieten“, sagte Werders Vorsitzender der Geschäftsführung Klaus Filbry.

Grund für diese strategische Entscheidung sind die gestiegenen Betriebskosten in den vergangenen beiden Jahren. Dazu zählen unter anderem der erhöhte Mindestlohn und gestiegene VBN-Kosten, durch die das jeweilige Ticket auch als Fahrkarte für den Nahverkehr genutzt werden kann. Die Tickets der Werderaner gehören traditionell zu den Verkaufsschlagern. In der vergangenen Saison musste der SV Werder wie in den Jahren zuvor, den Verkauf von Dauerkarten bei der Zahl von 25.000 stoppen. 11.000 Werder-Fans hatten sich danach auf eine Warteliste setzen lassen.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Möglichkeit sich in die Interessentenliste für Dauerkarten einzutragen, sie ist ab sofort online bei WERDER.DE freigeschaltet. Das Vorkaufsrecht für bestehende Dauerkarten kann ab sofort online, über die Hotline (0421 – 43 45 90) oder im Ticketcenter wahrgenommen werden. Die Frist endet am 14.06.2017.

Hier geht es zur Dauerkarten-Interessentenliste