Virtual Bundesliga startet mit 26 Teams

Sieben Vereine neu dabei, drei verlassen die VBL CC
26 Vereine nehmen 2020/21 an der Virtual Bundesliga Club Championship teil (Foto: DFL/ Getty Images).
eSPORTS
Dienstag, 25.08.2020 / 10:03 Uhr

Von Daniel Gerdes

26 Vereine - und damit vier mehr als 2019/2020 - nehmen in der kommenden Spielzeit an der Virtual Bundesliga Club Championship des DFL e.V. teil. Das teilte die Deutsche Fußball Liga (DFL) am Dienstag mit. 

Mit der TSG Hoffenheim steigt ein weiterer Bundesligist in die VBL ein. Aus der 2. Bundesliga entschieden sich der 1. FC Heidenheim, SSV Jahn Regensburg, Eintracht Braunschweig, SC Paderborn, SV Sandhausen und die Würzburger Kickers für ein Engagement in der Virtual Bundesliga. 

Der VfB Stuttgart, DSC Arminia Bielefeld und SV Wehen Wiesbaden dagegen können 2020/2021 aus unterschiedlichen Gründen nicht an der deutschen Club-Meisterschaft in EA Sports FIFA teilnehmen. Die Schwaben und Bielefelder mussten aufgrund finanzieller Auswirkungen der Corona-Pandemie aussteigen, das Profi-Team des SVWW steig sportlich aus der 2. Bundesliga ab und ist somit nicht mehr teilnahmeberechtigt an der VBL. 

Der Wettbewerb wird im November starten. Den Rahmenterminkalender der neuen Saison wird die DFL Ende September veröffentlichen. Alle Begegnungen werden im „leveled-off Modus“ ausgetragen, somit besitzen alle Spieler und Teams die gleiche aggregierte Spielstärke. Das Team des SV Werder Bremen geht als Titelverteidiger in die neue Spielzeit.

Das Teilnehmerfeld der VBL im Überblick

 

Mehr eSPORTS-Inhalte von Werder:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.