TARGOBANK setzt erfolgreiche „Auffrischprämie“ in 2010 fort

Der Sponsoring-Manager der TARGOBANK, Marc-Christoph Schillig, präsentierte zuletzt im Weser-Stadion den 10.000 Euro Scheck für den TARGOBANK Förderfonds.
Business
Montag, 01.03.2010 // 16:13 Uhr

Unter dem neuen Namen TARGOBANK wird die erfolgreiche Initiative „Auffrischprämie“ auch im Jahr 2010 unter www.so-geht-bank-heute.de fortgesetzt. Mit der „Auffrischprämie“

Unter dem neuen Namen TARGOBANK wird die erfolgreiche Initiative „Auffrischprämie“ auch im Jahr 2010 unter www.so-geht-bank-heute.de fortgesetzt. Mit der „Auffrischprämie“ unterstützt die Bank seit 2009 den gesamten Breitensport in Deutschland. Finanziert wird die Auffrischprämie durch den neu gegründeten „TARGOBANK Förderfonds“.

 

Bei der „Auffrischprämie“ kann sich jeder Sportverein mit seinem Projekt für eine finanzielle Förderung bewerben. Ob defekte Duschen, marode Turnhalle oder fehlendes Sportgerät – die TARGOBANK hilft. Mehr als 250 Vereine haben sich 2009 beworben, insgesamt acht Vereine konnten ihr Anliegen dank der „Auffrischprämie“ realisieren. Nun geht die erfolgreiche Aktion in die nächste Runde.

 

Alle zwei Wochen 3.000 Euro für ein Vereinsprojekt

 

2010 präsentiert sich die „Auffrischprämie“ in bewährter Mechanik. Von April bis Dezember 2010 erhält ein Verein alle zwei Wochen die begehrte Prämie in Höhe von 3.000 Euro. 15 Vereine haben bis Dezember dieses Jahres die Möglichkeit, die Förderung zu erhalten. Welcher Verein gewinnt, wird wie bereits im vergangenen Jahr per Online-Voting bestimmt, bei dem jeder Teilnehmer seinem Verein seine Stimme geben kann.

 

Als Pate der „Auffrischprämie“ wird wieder ein bekanntes Werder-Gesicht die deutschen Sportvereine dazu aufrufen, sich auf www.so-geht-bank-heute.de zu bewerben.

 

Finanzierung über den „TARGOBANK Förderfonds“, TARGOBANK spendet 10.000 EUR

 

Die „Auffrischprämie“ wird über den neuen „TARGOBANK Förderfonds“ finanziert. Dieser füllt sich im Laufe dieser und der kommenden Bundesliga-Saison durch verschiedene Maßnahmen mit Geldern für die Vereinsförderung.

 

Seit dem Spiel von Werder Bremen gegen Bayer 04 Leverkusen am 21.02.2010 werden die Spendenbeträge im Rahmen der „Man of the Match“-Aktion in den TARGOBANK Förderfonds (1.000 EUR pro Bundesliga-Heimspiel) angehoben. Auch wird ab sofort jedes Bundesligator von Werder Bremen mit einem Spendenbetrag von 1.000 EUR honoriert. Beide Prämien fließen in den TARGOBANK Förderfonds ein.

 

„Werder Bremen stand in den vergangenen Jahren immer für guten Offensiv-Fußball und viele Tore. Natürlich freuen wir uns, wenn unsere Treffer nicht nur unsere eigene Tabellenposition positiv beeinflussen sondern auch die Situation in deutschen Sportvereinen“, zeigt sich Werder Manager Klaus Allofs von der Aktion begeistert.

 

Für den Startschuss des „Förderfonds“ spendete die TARGOBANK im Rahmen des Heimspiels gegen Bayer Leverkusen am 21. Februar 2010 einen einmaligen Betrag in Höhe von 10.000 Euro.