"Wir wollen da anknüpfen, wo wir aufgehört haben"

Der Vorbericht zum Duell gegen Holstein Kiel

Bittencourt im Zweikampf
Will den Aufschwung der letzten Tage mitnehmen – Der SVW geht mit einer guten Ausgangsosition ins Heimspiel (Foto: nordphoto).
Vorbericht
Donnerstag, 28.04.2022 / 17:15 Uhr

Von Sophie Eilers

Es ist erst das vierte Duell zwischen Werder Bremen und Holstein Kiel im Profifußball und ein enorm wichtiges. Das drittletzte Spiel der laufenden Saison steht an – und der SVW steht auf dem ersten Platz. Ein weiterer, wichtiger Schritt in Richtung Aufstieg kann also am Freitag, 29.04.2022, ab 18.30 Uhr (live auf Sky und im betway Live-Ticker auf WERDER.DE) gemacht werden. "Ich freue mich sehr auf das Spiel und dass es wieder vor ausverkauftem Stadion zur Sache geht", erklärt Chefcoach Ole Werner in der Pressekonferenz vor dem Abendspiel.

Zum Personal: Vor dem Heimspiel muss Werder weiter auf Kapitän Ömer Toprak verzichten. Auch Milos Veljkovic und Christian Groß werden weiterhin ausfallen. Leonardo Bittencourt war nach Adduktorenproblemen wieder beim Abschlusstraining dabei und steht demnach gegen Kiel im Aufgebot. "Der Kader wird unverändert sein. Christian Groß und Milos Veljkovic machen große Fortschritte, sodass sie nächste Woche wieder ins Training einsteigen können", erklärt der Chefcoach.

Der Cheftrainer zum Gegner: "Kiel wird sich nicht verstecken, diese Mannschaft hat wahnsinnig viel Erfahrung und viele Spieler, die diese Kulisse kennen. Sie haben in den letzten Wochen zu ihrer Spielweise zurückgefunden und eine klare Struktur im eigenen Ballbesitz. Es wird also eine variable Mannschaft auf uns zukommen und unsere Aufgabe wird sein, von der Zielstrebigkeit und vom Zweikampfverhalten da anzuknüpen, wo wir letzte Woche aufgehört haben. Es wird eine schwere Aufgabe, denn wir wissen, wozu Kiel imstande ist. Wir trauen uns diese Aufgabe auf jeden Fall zu".

Der Tabellenführer empfängt den Elften

Die Tabellensituation: Am kommenden Freitag trifft mit Werder Bremen der momentan Erste der Zweiten Bundesliga auf den Tabellenelften. 18 Punkte hat der SVW mehr auf dem Konto als die Störche. 

Sturmduo in Topform: Bremens Stürmerduo Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch schoss in der Zweitliga-Rückrunde jeweils elf Tore. Zusammen schossen sie mit ihren 22 Toren mehr, als Holstein Kiel insgesamt (19). Marvin Ducksch schoss 2017/18 in 33 Zweitliga-Spielen für Kiel 18 Tore, bis heute Rekord für einen Spieler der Störche innerhalb einer Zweitliga-Saison. Mit seinen Saisontoren 18 und 19 auf Schalke überbot Ducksch zuletzt diesen Wert und stellte einen neuen persönlichen Rekord innerhalb einer Zweitliga-Saison auf (zur News).

Rekordtrainer beim Gegner: Bremens Trainer Ole Werner stand inklusive der ersten sieben Ligaspiele in dieser Saison von September 2019 bis September 2021 an der Seitenlinie von Holstein Kiel. Mit 69 Zweitligapartien ist er Rekordtrainer von Kiel im Unterhaus – kein anderer Coach holte auch nur halb so viele BL2-Siege mit Kiel wie Werner (29). Bremens 1-2 gegen Kiel in der Hinrunde war Bremens letztes Spiel vor Werners Amtsantritt.

Alles zum Spiel: Wie immer ganz nah dran! Ab 18.30 Uhr berichtet WERDER.DE mit dem betway Live-Ticker vom 32. Spieltag. Zudem zeigt Sky das Spiel des SVW live. Alle Abonnent:innen von WERDER.TV können die Partie unmittelbar nach Spielende im Re-Live, sowie ebenfalls kurz vor Abpfiff die Highlights der Begegnung sehen.

Zusammengestellt von WERDER.DE und Opta

 

Neue Videos

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.